fax: 04494 877345 e-mail: [email protected] ... g a l l o w a y i n f o 3 / 2 0 14...

Click here to load reader

Post on 14-Dec-2020

0 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • G A L L O W A Y

    I N F O 3 / 2 0 14

    Bundesverband Deutscher Galloway-Züchter e.V. Azaleenstraße 16a, 26219 Bösel

    Telefon: 04494 877342 Mobil: 01520 8971587

    Fax: 04494 877345

    www.galloway-deutschland.de E-Mail: [email protected]

    Vereinskonto: 201 258 2016 BLZ: 380 601 86; Volksbank Bonn Rhein-Sieg;

    BIC: GENODED1BRS, I BAN: DE 5938 0601 8620 1258 2016

  • - 2 -

  • - 3 -

  • - 4 -

    1. BDG-Intern 1.1 Vorwort von Horst Kraft 6 1.2 Begrüßung neuer Mitglieder im BDG 7

    1.3 World Galloway Konferenz 8 1.4 Einsteigerseminar 14

    2. SCHAUEN

    2.1 19. Tarmstedter Landesschau 14 2.2 4. Bayrische Fleischrinderschau 18 2.3 Mela 19 2.4 Grüne Tage Erfurt 20 2.5 20. Robustrinderschau Battefeld 21

    3. JUNGZÜCHTER 3.1 Jungzüchterseite 23 4. STAMMTISCHE/ZÜCHTERTREFFEN 4.1 Stammtisch bei Fam. Reinhard 24 4.2 Stammtisch Luxemburg 24 4.3 Stammtisch West 26

    5. BDG-SHOP 29

    6. BDG-VERANSTALTUNGSKALENDER 30

    Redaktion: Jana und Jan Fengels 0160 97731452 Elgeringsstege 2 02856 9099722 46499 Hamminkeln [email protected]

  • - 5 -

  • - 6 -

    1. BDG-INTERN 1.1 VORWORT Herrlich, gerne überschreibe ich das Vorwort zur 3. Ausgabe des Galloway Info mit diesem Adjektiv und denke dabei an meine ersten 200 Tage als Bundesvorsitzender unseres tollen Rasseverbandes. Meine liebe Züchtergemeinschaft bundesweit, zunächst nochmal vielen Dank, dass ihr mir erlaubt bei Euch mitzumischen und mit Euch Spaß zu haben. Herzlichen Dank für Eure Offenheit, Euer Wohlwollen und Euren Vertrauensvorschuss, den ihr mir entgegenbringt. Die ersten 200 Tage in diesem Ehrenamt waren einfach herrlich. Es war sympathisch, aktiv und die persönlichen Treffen bei den Stammtischen in Sachsen, Bayern, Luxemburg, West, Hessen, der Besuch der GiN, der Belted Interessengemeinschaft und das Zusammentreffen bei der White Galloway Conference in Bebensee waren Highlights. Ich denke gerne an die freundliche und offene Atmosphäre bei Euch zurück. Auf den bisherigen Schauen wurden wieder Tiere der absoluten Spitze gezeigt. Gemeinsam können wir stolz auf die züchterischen Leistungen der ausstellenden Betriebe sein. Und Euch vom Vorstand liebe Angelika, Marianne, Wilhelm, Uwe, Jan, Jürgen und Hans-Dieter muss ich sagen, es macht viel Spaß mit Euch zu arbeiten. Jeder von Euch ist neben seinem täglichen Geschäft noch auf allen möglichen sonstigen Baustellen unterwegs. Ihr seid offen, habt kluge Ideen und seid, jeder auf seinem Gebiet, sei es Zucht und Haltung, Vermarktung, Jungzüchterarbeit, Bauen im Außenbereich, Werbung, Mitgliederbetreuung, Agrarförderung, Weidemanagement und Beweidung von extensiven bzw. Ausgleichsflächen mit Galloways voll engagiert. Das beeindruckt mich und es verdient Respekt wie Ihr Euch für unseren Rasseverband und die unterschiedlichen Interessen und Anliegen der Züchter einsetzt. Der absolute Volltreffer war die Weltkonferenz in Wildeshausen. Super Beteiligung, nur super positive Kritik im Internet, bei Facebook und in den eingehenden Mails aus der ganzen Welt. Herzliches Dankeschön an Marie- Luise, Georg und das ganze Team. Großes Dankeschön an die Familien der besuchten Betriebe für die überwältigende Gastfreundschaft und die offenen Türe und Tore.

  • - 7 -

    Ein Wir kann mehr: bis Oktober 40 neue Mitglieder in diesem Jahr. Herzlich Willkommen, schön, dass ihr auch Teil einer aktiven und starken Züchtergemeinschaft sein wollt. Lasst uns weiterhin gemeinsam alles erforderliche dafür tun, damit die Gallowayzucht wächst und gedeiht. Euer Horst Kraft 1.2 NEUE MITGLIEDER IM 3. QUARTAL 2014

    Wir begrüßen die neuen BDG-Verbandsmitglieder und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Thomas Müller Ulrich Hoffmann Grambacherstraße 19 Trotzenburgstr. 2 D 35516 Münzenberg 1 59427 Unna 0171 8621547 0171 8868420 H-Agrar GmbH Doris Grimmig Werner Höbel Solvgade 2 Gewerbepark – Fürgen 9 – 11 DK 6560 Sommersted-Molby 87674 Immenhofen 0045 60944868 08342 96800 GBR Günther Bernd Kuczinski Hans-Jürgen Günther Schulstr. 35 Sackgasse 4 54538 Kinderbeuern 36325 Feldatal 06531 3288 06645 – 918957 Reinhard Brockhaus Roger Oster Auf den Kosten 28 Hofgut Wiesengrund 33334 Gütersloh 65618 Selters 05241 994158 Allen Neumitgliedern steht unser Vorstandsmitglied Angelika Oswald jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite. Bei Sorgen, Wünsche oder Fragen wenden Sie sich bitte direkt an: Angelika Oswald: Tel. 09901 5816 E-Mail: [email protected]

  • - 8 -

    1.3 WORLD GALLOWAY KONFERENZ 2014 GALLOWAYZÜCHTER AUS ALLER WELT ZU GAST IN DEUTSCHLAND von Josefine von Hollen Die Welt-Galloway Konferenz findet nur alle zwei Jahre statt und in diesem Jahr war der Bundesverband Deutscher Galloway-Züchter e.V. der Gastgeber. 160 Züchter aus 19 Ländern aller Kontinente außer Afrika fanden sich im Hotel Altona in Dötlingen, Niedersachsen am 3. September ein – so viele Züchter wie in der elfjährigen Geschichte dieser Konferenz nie zuvor. „Für den Verband war das schon nicht einfach zu stemmen“, berichtete Georg Menke, Vorsitzender der Konferenz und ehemaliger Vorsitzender des BDG. Doch Menke ist der geborene Organisator und verschaffte den Teilnehmern eine höchst informative, bestens geplante und reibungslose Veranstaltung. Die Vielfalt der deutschen Gallowayzucht, unterschiedliche Vermarktungsstrategien und die Farbenpracht der Gallowayrasse wurden den Gästen ebenso hautnah vermittelt, wie die üppige deutsche Küche, Flatrates für das abendliche Fachgespräch im Hotel und die deutsche Kultur und Lebensweise. Kontakte sind Schätze Anlässlich der Eröffnung der Konferenz erklärte Horst Kraft, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Gallowayzüchter e.V. (BDG): „Wir brauchen funktionierende Netzwerke. Der Austausch von Erfahrungen, Ideen und Problemen unter uns Züchtern ist überlebensnotwendig für unsere Betriebe. Unser Wissen, unsere Träume, Visionen und weltweiten Kontakte sind Schätze, die wir durch solche intensiven Veranstaltungen wie die Galloway World Konferenz zu heben wissen.“ Anschließend wurden zuerst die Formalien der Welt Galloway Konferenz geregelt, die in den Händen der Züchterin Jane Bradley aus Australien liegen. Das Protokoll der letzten Sitzung vor zwei Jahren in Kanada wurde einstimmig angenommen. Zum neuen Vorsitzenden der Konferenz wurde Scott McKinnon aus Schottland von der Galloway Cattle Society UK gewählt. McKinnon wird mit Unterstützung der Belted Galloway Cattle Society UK die nächste Konferenz in zwei Jahren in Schottland organisieren. Ziel der Konferenz ist es, die Gemeinschaft der Gallowayzüchter weltweit zu fördern und Informationen über Vermarktung, Zucht und Haltung international auszutauschen. Aus diesem Grunde erhalten die Gallowayzuchtorganisationen der verschiedenen Länder die Gelegenheit, ihre Arbeit, Ziele und Themenschwerpunkte kurz vorzustellen und auch schriftlich einzureichen. Horst Kraft erläuterte in seinem Bericht die Struktur der Herdbuchführung in Deutschland mit seinen zwölf Landeszuchtverbänden und die Aufgaben und Ziele des Bundesverbandes

  • - 9 -

    der Gallowayzüchter. Statistisch belegten die Galloways Platz fünf in der Herdbuchzucht, erläuterte der Vorsitzende weiter. Im Jahr 2013 seien 43.763 Galloways registriert gewesen. Davon seien 4.174 Tiere als Herdbuchkühe und –bullen eingetragen. Insgesamt sei aber der Bestand an Fleischrindern und Betrieben leicht rückläufig, so der Züchter aus Ottrau in Hessen. Galloway ist Genussfleisch Der folgende thematische Schwerpunkt der Tagung war das Marketing von Gallowayfleisch. „Ziel unserer internationalen Bemühungen sind, die Nachfrage nach Gallowayfleisch zu steigern und das Galloway- Genussfleisch als Premiumprodukt im Markt zu etablieren“, erläuterte Georg Menke, der Galloways in Ganderkesee züchtet. Die Marktchancen seien bestens, da die Nachfrage nach gesundem und qualitativ hochwertigem Rindfleisch groß sei, so Menke weiter. Diesen Markt könnten die Gallowayzüchter bedienen und sie wären auch in der Lage die Produktion an diese Chancen anzupassen. Um die Marketingstrategie weltweit zu vereinheitlichen, stellte Menke eine neu entwickelte Hochglanzbroschüre vor, die in Englisch, Russisch und Deutsch zur Verfügung steht. Dabei geht es schwerpunktmäßig um wirtschaftliche Fakten und gesundheitsrelevante Fragen des Fleischgenusses. Mit Spannung wurde der Vortrag von Greg Stuart, Präsident der Australian Galloway Association, erwartet. Er erläuterte in seinem Vortrag die Ergebnisse einer Untersuchung über einen Vergleich der Fleischqualitäten