Erich von Dniken (Hrsg.) Neugierde verboten! von Daeniken...Erich von Dniken (Hrsg.) Neugierde verboten! Fragen - Funde - Fakten Kopp Verlag, Rottenburg 2014 ISBN 978-3-86445-118-8 380 Seiten Vor rund vierzig Jahren war ...

Download Erich von Dniken (Hrsg.) Neugierde verboten!  von Daeniken...Erich von Dniken (Hrsg.) Neugierde verboten! Fragen - Funde - Fakten Kopp Verlag, Rottenburg 2014 ISBN 978-3-86445-118-8 380 Seiten Vor rund vierzig Jahren war ...

Post on 04-Mar-2018

214 views

Category:

Documents

2 download

TRANSCRIPT

  • Erich von Dniken (Hrsg.)

    Neugierde verboten!

    Fragen - Funde - Fakten

    Kopp Verlag, Rottenburg 2014

    ISBN 978-3-86445-118-8

    380 Seiten

    Vor rund vierzig Jahren war Erich von Dniken (EvD) noch ein Schreckgespenst fr die sogenannte

    serise Wissenschaft. Glcklicherweise hat sich dies zumindest ein wenig gendert. Von Dniken hat sich

    seine Neugierde und vor allem sein selbststndiges Denken, das gewohntes Schablonendenken verlsst,

    nie verbieten lassen. Demgem wurde er auch mit Titeln wie Verschwrungstheoretiker, Spinner bis

    hin zu Lgner tituliert, worber er heute nur lacht.

    Auch im vorliegenden Buch zeigt er Rtsel auf, die lngst noch nicht gelst sind. Allerdings sind seine

    Beitrge zu den einzelnen Kapiteln eher Einleitungen, denn das Buch lebt von den Beitrgen anderer, die

    seine Themen aufgreifen. Demgem nennt sich das Buch auch im Untertitel Kosmische Spuren, Band

    8, ist also der achte Anthologie-Band, von EvD zusammengestellt.

    Mich hat der Buchumschlag irritiert, denn ihn ziert ein Pharaonenkopf, die Buchrckseite eine gyptische

    Pyramide. Klar, Pharaonen und Pyramiden verkaufen sich immer gut. Im Buch selbst finden sich zu

    gypten jedoch gerade mal zwei Beitrge, die noch nicht einmal etwas mit Pharaonen (nur am Rande) und

    schon gar nichts mit Pyramiden zu tun haben.

    Ansonsten fhrt dieses Buch den Leser wieder an verschiedenste Ecken unseres Planeten und zumindest

    gedanklich auch weiter.

    Nach der Einfhrung, in der die ETI-Forschung erklrt wird, kommt dann das Kapitel Pharaonen und

    Propheten mit besagten zwei gypten-Beitrgen sowie weitere ber die Geschichte Israels, der Knigin

    von Saba und Abessiniens berlieferungen.

    Ich mchte hier nicht jedes Kapitel auflisten (es gibt sieben mit fnf bis acht Einzelbeitrgen) quer

    durch alle Gebiete, die fr das Gebiet der Palo-SETI (ehemals Prastronautik) infrage kommen.

    Wirklich eine reichhaltige und weit gefasste Literatur, die nur einen Haken hat: Die jeweils behandelten

    Themen knnen aus Platzgrnden immer nur relativ kurz angerissen werden, weshalb ein schaler

    Geschmack zurck bleibt. Hier wrde man sich als Leser oftmals ausfhrlichere Ausfhrungen wnschen.

    Deshalb wrde ich EvD fr die nchste Anthologie vorschlagen, lieber weniger Beitrge aufzunehmen,

    dafr den Autoren jedoch mehr Platz einzurumen, um ihre Erkenntnisse oder Forschungsergebnisse

    ausfhrlicher darlegen zu knnen.

    Fazit bleibt: Wer sich Querdenken und Fragen zu stellen erlaubt, ist bei Erich von Dniken immer noch

    bestens aufgehoben!

    (Gernot L. Geise)

Recommended

View more >