einf¼hrung in die sportwissenschaft interdisziplinarit¤t der sportwissenschaft

Download Einf¼hrung in die Sportwissenschaft Interdisziplinarit¤t der Sportwissenschaft

Post on 02-Jan-2016

21 views

Category:

Documents

1 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Einführung in die Sportwissenschaft Interdisziplinarität der Sportwissenschaft. Prof. Dr. Helmut Altenberger & Prof. Dr. Martin Lames. Programm. Interdisziplinarität Thema Doping Aus der Sicht der Sportmedizin des Sportrechts der Dopinganalytik der Trainingswissenschaft - PowerPoint PPT Presentation

TRANSCRIPT

  • Einfhrung in die Sportwissenschaft

    Interdisziplinaritt der SportwissenschaftProf. Dr. Helmut Altenberger & Prof. Dr. Martin Lames

  • ProgrammInterdisziplinaritt Thema DopingAus der Sichtder Sportmedizindes Sportrechtsder Dopinganalytikder Trainingswissenschaftder Sportpsychologieder Sportsoziologie

  • Interdisziplinaritt

  • Interdisziplinaritti.e.S.Ein Gegenstand steht zwischen den Disziplinen???AlltagsverstndnisEin Gegenstand wird von mehreren Disziplinen behandelt, erst die Zusammenschau stellt den angemessenen Zugang dar (Multidisziplinaritt)

  • Sportwissenschaft als interdisziplinre Wissenschaft

  • Sportmedizin

  • Aufgaben der SportmedizinWirkungen und Nebenwirkungen von Doping-SubstanzenVerfahren zur Doping-Analytik

  • DopingsubstanzenStimulanzien, z. B. CoffeinNarkotika, AnalgetikaAnabole Wirkstoffe, z.B. Anabole StereoideDiuretikaPeptidhormone

  • Stimulanzienz.B. Coffein: Grenzkonzentration 12 mg/ml Urinin Ausnahmefllen jedoch durch Kaffeegenu zu erzielenDrfen im Training verwendet werdenSteht als Streichkandidat der Dopingliste zur Debatte

  • Narkotika, AnalgetikaHauptanwendung: Schmerzunterdrckung Nebenwirkung: Abhngigkeit, Schden bei berdosierungDrfen im Training verwendet werden

  • Anabole StereoideGrtes Problem des Dopings im Sport, 1976 verboten, seit 1988 TrainingskontrollenWirkung: substanzaufbauende (anabole) Prozesse im Krper, insb. Proteinsynthese in Muskeln, begnstigen WiederherstellungNebenwirkungen: zahlreich, s.u., aber auch Kriminalisierung durch Schwarzmarkt, Polymedikation und ber- und Langzeitdosierung

  • Anabole Stereoide, NebenwirkungenAkne, WassereinlagerungenBlutfettzusammensetzung verschlechtert sichLeberschdenPsyche: Aggressiv, Sucht, LibidostrungenVirilisierung bei Frauen (z.B. Stimme, Haare), z. T. irreversibelMnner: Brustwachstum, HodenverkleinerungWachstumsstop bei Kindern und Jugendlichen

  • DiuretikaErhhung der WasserausscheidungAnwendungGewichtsklassenmanipulationVerschleierung von DopingsubstanzenNebenwirkungen: stattlich

  • PeptidhormoneEPOErhhung der Erythrozyten-AnzahlAnwendung in AusdauersportartenNebenwirkungen: ThrombosenNachweis schwierig, da synthetisiertes krpereigenes Hormon

  • PeptidhormoneHGHFrdert Anabole ProzesseNebenwirkungen: WachstumsanomalienNachweis derzeit nicht mglich

  • Die Zukunft: GendopingGentechnische Herstellung von Doping-Substanzen (z.B. EPO)Genmanipulation postnatalGentransfer (DNS oder Zellen)Genexpression (Stimulation, Repression)Genmanipulation prnatalManipulation genetischer EigenschaftenKlonen

  • Sportrecht

  • Juristische DopingdefinitionDoping ist die Verwendung von Substanzen aus den verbotenen Wirkstoffgruppen und die Anwendung verbotener MethodenVerbotene Wirkstoffgruppen: Stimulantien, Narkotika, Anabole Wirkstoffe, Diuretika und Peptidhormone.Verbotene Methoden: Blutdoping, Pharmakol., chemische und physikalische Manipulation

  • DopingnachweisNachweis der verbotenen SubstanzNachweis der Doping-Substanz in einer hheren als zulssigen KonzentrationNachweis einer gesundheitsgefhrdenden Konzentration einer nicht verbotenen Substanz

  • DopingkontrollenSeit 1988 Trainingskontrollen, d.h.Unangemeldete KontrollenNachweis des AufenthaltsStandardisierte EntnahmeprozedurenKostenproblemRealittEinige Verbnde (WTA) lehnen abEinige Lnder (China, Griechenland) sehen es locker

  • DopingstrafenDoping 1 + 2:Beispiel: Anabole Stereoide Ein- bis vierjhrige SperreIm Wiederholungsfall: Lebenslange SperreDoping 3:Beispiel Hmatokrit14-tgige SperreJuristische Probleme:Nur der Athlet ist bestrafbarZivilrechtliche Ahndung als BetrugsdeliktSportliche vs. Staatliche Gerichtsbarkeit

  • Dopinganalytik

  • FortschritteTechnologische Fortschritte in der Analytikz.B. MassenspektroskopieStatus:EPO: Direkter Nachweis mit BlutprobenHGH: keine FortschritteStereoide: Verbesserter Nachweis, aber DesignerhormoneWettlauf: Ruber und Gendarm

  • Trainingswissenschaft

  • LeistungsverlufeNachweis leistungsfrdernder Effekte in der Leichtathletik:Dope-In: Einfhrung anaboler Stereoide im Wurf/Sto-Bereich (Mnner 1965, Frauen 1969)2. Dope-Out: Einfhrung von Trainingskontrollen auf Anabole Stereoide 19883. EPO: 1992: Einsatz von Erythropoietin in Ausdauer-Sportarten 1996: Beginn der Blutkontrollen

  • Dope-In

  • Kugelstoen Mnner

  • Kugelstoen Frauen

  • Dope-Out

  • 100m Frauen

  • Diskus Frauen

  • Hochsprung Mnner

  • EPO

  • 10000m Mnner

  • 5000m Mnner

  • Bilanz TRWEffekte nachweisbarGesamte WeltspitzeNicht kausal zu interpretieren, aber: Honni soit qui mal y pense

  • Sportpsychologie

  • Handeln dopende Sportler rational?Merkmale von Hochleistungssport und -sportlernInstrumentalisierung durch Medien, Politik, Wirtschaft und VerbndeEntfesselung des SiegescodesLeistungssport als totalitres SystemLeistungssport als biografische Falle

  • Entscheidungsverhalten

  • Sportsoziologie

  • Systembeziehungen

  • Double BindDouble-Bind: Zwei widersprchliche Erwartungen in einer existentiell bedeutsamen BeziehungErwartung 1: Doping ausmerzen!Erwartung 2: Erfolge der Athleten!

  • ReaktionenEntkopplung von Tun und HandelnTun: Normen, Druck, KonkurrenzfhigkeitUnterlassen, Nicht-HinsehenRessourcenzuteilung nur bei ErfolgReden:VerdammungsrhetorikSymbolische Beschwichtigung

  • Doping im Sport Spiegel der Gesellschaft?Gesellschaftliche Phnomene:Ca. 10% der Jugendlichen nehmen vor Schulaufgaben, Tests u.. PsychopharmakaRuhigstellung von Hyperkinetischen Kindern durch Ritalin (80% von 7-17% aller mnnl. Grundschler) Stimulanzien bei BelastungenSzene-Droge Kokain, Life-Style PharmakaWeg-Medikamentier-Mentalitt

  • SchlussbetrachtungAusblick

  • AusblickThesenDoping ist Bestandteil des Hochleistungssports, kann nicht ausgemerzt werdenFreigabe zerstrt wichtigstes Deutungsmuster des Sports und damit den Sport (berleben als Showsport?)Es wird auf absehbare Zeit beim Wettlauf zwischen Dopinggebrauch und Dopingnachweis bleibenAufklrung ist wichtige Komponente der Prvention

Recommended

View more >