die bedeutung der gesellschaft und der religion: erneuerung der uno

Download Die Bedeutung der Gesellschaft und der Religion: Erneuerung der UNO

Post on 05-Apr-2015

102 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Folie 1
  • Die Bedeutung der Gesellschaft und der Religion: Erneuerung der UNO
  • Folie 2
  • 2 2 Ziele der UPF Erneuerung der Vereinten Nationen Erneuerung der Vereinten Nationen Partnerschaften zwischen Regierungen, Religionen und der Gesellschaft frdern die Entwicklung von universellen Werten. Partnerschaften zwischen Regierungen, Religionen und der Gesellschaft frdern die Entwicklung von universellen Werten. Eine Kultur des Friedens Eine Kultur des Friedens Interreligise Zusammenarbeit aufbauen Interreligise Zusammenarbeit aufbauen
  • Folie 3
  • 3 3 Aufruf an die Institutionen, die UNO zu erneuern Wir mssen offizielle Institutionen durch informelle Netzwerke untersttzen, um internationale Institutionen (Organisationen der Zivilgesellschaft und des privaten Sektors) und nationale Regierungen zusammen zu bringen, um gemeinsame Ziele zu definieren. Kofi Annan, Wir die Vlker: Die Rolle der Vereinten Nationen im 21. Jahrhundert
  • Folie 4
  • 4 4 Aufruf an die Institutionen, die UNO zu erneuern Fr die Vereinten Nationen ist die Zeit gekommen, ihre Arbeitsbeziehung mit den Organisationen der Zivilgesellschafts zu umreien. Das ist sehr wichtig. HE Anwarul K. Chaudhury Ehemaliger Generalsekretr, UN
  • Folie 5
  • 5 5 Erneuerung der Vereinten Nationen, um dauerhaften Frieden aufzubauen Die Probleme der Menschheit sind in ihrem Ursprung nicht nur soziale oder politische Probleme. Deshalb sind nur soziale oder nur politische Lsungsanstze nicht immer hilfreich. Religiser Glaube und religise Hingabe haben weitaus grere Bedeutung im Herzen der meisten Menschen als politische Loyalitten Rev. Sun Myung Moon, 18. August 2000
  • Folie 6
  • 6 6 Erneuerung der Vereinten Nationen, um dauerhaften Frieden aufzubauen Ich glaube, heutzutage ist es so wichtig, gegenseitigen Respekt und verstrkte Zusammenarbeit zwischen den Politikern und den religisen Fhrern dieser Welt aufzubauen - innerhalb der Vereinten Nationen und durch ihre zahlreichen Aktivitten. Rev. Sun Myung Moon, 18. August 2000
  • Folie 7
  • 7 7 Erneuerung der Vereinten Nationen, um dauerhaften Frieden aufzubauen Ich empfehle, eine zweite, religise Kammer innerhalb der Struktur der Vereinten Nationen zu bilden. Diese Kammer sollte aus anerkannten spirituellen Leitern aus den Bereichen Religion, Kultur und Bildung bestehen Rev. Sun Myung Moon, 18. August 2000
  • Folie 8
  • 8 8 Erneuerung der Vereinten Nationen, um dauerhaften Frieden aufzubauen Natrlich sollten diese religisen Leiter die Fhigkeit besitzen, die begrenzten Interessen einzelner Nationen hinter sich zu lassen und fr die Belange der gesamten Welt und der Menschheit als Ganzes zu sprechen. Rev. Sun Myung Moon, 18. August 2000
  • Folie 9
  • 9 9 Religion wieder relevant machen Wir brauchen Vereinte Nationen, die die unermesslichen finanziellen, akademischen, spirituellen und technischen Resourcen effektiv einsetzen knnen Diese Herausforderung macht Religion wieder relevant im Leben der Menschen. und die Zeit ist reif, diese Herausforderung an die offiziell anerkannte Krperschaft der Nationen, die Vereinten Nationen, zu richten. Kenneth Kaunda, President of Zambia, 1964-91 Kenneth Kaunda, President of Zambia, 1964-91
  • Folie 10
  • 10 Zusammenarbeit, die auf spirituellen Prinzipien basiert Die Vereinten Nationen sollten nicht lnger einfach ein Treffpunkt fr Leiter der zivilisierten Welt sein, die auch Diktatoren, Mrder und Terroristen beinhaltet. Die Vereinten Nationen sollten sich auf ein hheres Niveau begeben. Jegliche Anstrengungen in diese Richtung werden hoffnungslos verpuffen, wenn sie nicht auf gesunde moralische und spirituelle Prinzipien gegrndet sind. Stanislav Shushkevich, President von Belarus, 1991-94
  • Folie 11
  • 11 Notwendigkeit einer formalen Krperschaft in den UN Botschafter und Diplomaten besitzen ihre eigene Spiritualitt. Botschafter und Diplomaten besitzen ihre eigene Spiritualitt. Notwendigkeit einer offiziellen Institution innerhalb der Vereinten Nationen, um Spiritualitt formell an den Vereinten Nationen zu etablieren. Notwendigkeit einer offiziellen Institution innerhalb der Vereinten Nationen, um Spiritualitt formell an den Vereinten Nationen zu etablieren.
  • Folie 12
  • 12 Potenzial religiser Lehren Religionen lehren Mitgefhl, Liebe freinander und ein Herz fr diejenigen in Not. Religionen lehren Mitgefhl, Liebe freinander und ein Herz fr diejenigen in Not. Religionen haben die Kraft, den Kreislauf von Gewalt und Ressentiments zu beenden und wahre Vershnung zu bringen. Religionen haben die Kraft, den Kreislauf von Gewalt und Ressentiments zu beenden und wahre Vershnung zu bringen.
  • Folie 13
  • 13 Mitgefhl lehren Alle Menschen sind freinander verantwortlich. Alle Menschen sind freinander verantwortlich. Talmud, Sanhedrin 27b (Judentum). Gebet, so wird euch gegeben denn eben mit dem Ma, mit dem ihr messet, wird man euch wieder messen. Gebet, so wird euch gegeben denn eben mit dem Ma, mit dem ihr messet, wird man euch wieder messen. Lukas 6:38 (Christentum) Lukas 6:38 (Christentum) Alle (menschliche) Kreatur sind Kinder Gottes und die, die Seine Kinder freundlich behandeln, sind diejenigen, die Gott am nchsten stehen. Alle (menschliche) Kreatur sind Kinder Gottes und die, die Seine Kinder freundlich behandeln, sind diejenigen, die Gott am nchsten stehen. Hadith of Baihaqi (Islam) Hadith of Baihaqi (Islam) Das groe mitfhlende Herz ist die Essenz des Buddhismus. Das groe mitfhlende Herz ist die Essenz des Buddhismus. Gandavyuha Sutra (Buddhismus)
  • Folie 14
  • 14 Feindesliebe lehren Liebet eure Feinde, bittet fr die, die euch verfolgen, auf dass ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Liebet eure Feinde, bittet fr die, die euch verfolgen, auf dass ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Matth. 5:43-48 (Christentum) Die gute Tat und die schlechte Tat sind nicht gleich. Vergelte die schlechte Tat nur mit einer besseren. Derjenige, der dein Feind war, soll dein Busenfreund werden. Die gute Tat und die schlechte Tat sind nicht gleich. Vergelte die schlechte Tat nur mit einer besseren. Derjenige, der dein Feind war, soll dein Busenfreund werden. Koran 41:34 (Islam)
  • Folie 15
  • 15 Feindesliebe lehren Hilf einem Feind, bevor du einem Freund hilfst, um Hass zu vernichten. Hilf einem Feind, bevor du einem Freund hilfst, um Hass zu vernichten. Tosefta, Baba Metzia 2.26 (Judentum) Tosefta, Baba Metzia 2.26 (Judentum) Hass wird niemals weniger durch mehr Hass, sondern nur durch Liebe allein. Hass wird niemals weniger durch mehr Hass, sondern nur durch Liebe allein. Dhammapada 3-5 (Buddhismus) Tue Gutes demjenigen, der dich verletzt hat. Tue Gutes demjenigen, der dich verletzt hat. Tao Te Ching 63 (Taoismus) Tao Te Ching 63 (Taoismus)
  • Folie 16
  • 16 Eine Idee, deren Zeit gekommen ist Wir glauben, dass die Bildung einer zweiten interreligisen Kammer in der UN eine Idee ist, deren Zeit gekommen ist. Wir glauben, dass die Bildung einer zweiten interreligisen Kammer in der UN eine Idee ist, deren Zeit gekommen ist. Hon. Jose de Venecia, Jr., Sprecher des Philippinischen Reprsentantenhauses
  • Folie 17
  • 17 Die Philippinen sind die Vorreiter Interreligiser Resolutionen
  • Folie 18
  • 18 Drei UN-Resolutionen der Hauptversammlung wurden von den Philippinen eingebracht Frderung des Interreligisen Dialogs, A/RES/59/23, November 2004 Frderung des Interreligisen Dialogs, A/RES/59/23, November 2004 Frderung des Interreligisen Dialogs und Zusammenarbeit fr den Frieden, A/RES/60/10, Oktober 2005 Frderung des Interreligisen Dialogs und Zusammenarbeit fr den Frieden, A/RES/60/10, Oktober 2005 Frderung des Interreligisen und Interkulturellen Dialogs, Verstndnis und Zusammenarbeit fr den Frieden, A/RES/60/L.11/Rev.2, Dezember 2006 Frderung des Interreligisen und Interkulturellen Dialogs, Verstndnis und Zusammenarbeit fr den Frieden, A/RES/60/L.11/Rev.2, Dezember 2006
  • Folie 19
  • 19 stellt die systematische und organisatorische Abfolge dieses Dialogs durch die Einrichtung einer speziellen Arbeitsgruppe im Sekretariat sicher, die sich um diese besondere Aufgabe kmmert. Frderung des Interreligisen und Interkulturellen Dialogs, Verstndnis und Zusammenarbeit fr den Frieden A/RES/60/L.11/Rev.2, Dezember 2006Frderung des Interreligisen und Interkulturellen Dialogs, Verstndnis und Zusammenarbeit fr den Frieden A/RES/60/L.11/Rev.2, Dezember 2006 Einrichtung einer speziellen Arbeitsgruppe
  • Folie 20
  • 20 Sponsor-Nationen Aserbaidschan, Bangladesch, Belarus, Belize, Benin, Burkina Faso, Kambodscha, Kamerun, Komoren, Kongo, Costa Rica, Dschibuti, Dominikan. Republik, gypten, El Salvador, Gabun, Gambia, Guatemala, Guinea, Haiti, Honduras, Indonesien, Iran, Kasachstan, Kuwait, Madagaskar, Malaysia, Marshallinseln, Mikronesien, Mongolei, Marokko, Myanmar, Nicaragua, Oman, Pakistan, Panama, Papua-Neuguinea, Philippinen, Katar, Russland, St. Vincent und die Grenadinen, Senegal, Sudan, Surinam, Tadschikistan, Thailand, Timor-Leste, Usbekistan

Recommended

View more >