deutsch als fremdsprache projekte im...

of 52/52
DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE PROJEKTE IM UNTERRICHT FÜR 12–14 JÄHRIGE NIVEAUSTUFE: A1/A2 AUTORINNEN: Andrea Molnár Erika Grossmann

Post on 18-Sep-2018

232 views

Category:

Documents

2 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE PROJEKTE IM UNTERRICHT

    FR 1214 JHRIGENIVEAUSTUFE: A1/A2

    AUTORINNEN: Andrea Molnr Erika Grossmann

  • A kiadvny a Nemzeti Fejlesztsi Terv Humnerforrs-fejlsztsi Operatv Program 3.1.1. kzponti program (Pedaggusok s oktatsi szakrtk felksztse a kompetencia alap kpzs s oktats feladataira) keretben kszlt.

    Szakmai vezetk:E. Vmos gnes (fejlesztsi igazgat),

    Pla Kroly (szakmai igazgat), Pusks Aurl (NFT Koordincis Kzpont), Rpli Gyrgyi (Programfejlesztsi kzpont)

    Szakmai bizottsg:Dr. Por ZoltnDr. Morvai EditEnyedi gnesMajorosi Anna

    Projektvezet:Kuti Zsuzsa

    Szakrt:Dr. Zalnn dr. Szablyr Anna

    A kiadvny ingyenes, kizrlag zrt krben, ksrletitesztelsi cllal hasznlhat. Kereskedelmi forgalomba nem kerlhet. Msolsa, terjesztse szigoran tilos!

    Kiadja a suliNova Kzoktats-fejlesztsi s Pedaggus-tovbbkpzsi Kht.1134 Budapest, Vci t 37.

    A kiadsrt felel: Cselik Tibor gyvezet igazgatNyomdai munkk: Ptria Nyomda Rt.

  • PROGRAMMPAKET

    Nummer des

    ModulsThema Inhalt Schwerpunkt im Bereich der Fertigkeiten Niveau-stufe Lernzuwachs, Produkt

    1 RTSEL-SALAT Rtselpa zum Spielen und Nachdenken

    Spielerische Texte in Form von Rtseln, in den Themen: 1) Liebe 2) Essen & Trinken 3) Tiere Rtsel werden in Gruppen, in Form von Stationenarbeit gelst.

    Wortschatzbung und Erweiterung in den Themen: Liebe, Essen & Trinken und Tiere

    Lernstrategie Vorwissen ber den Lernstoff aktivieren und anwenden

    Textproduktion: mit Hilfe eines Wrterbuches zu alltglichen, vertrauten Themen einen Text formulieren

    A1 Projektprodukt: je ein Rtsel pro Gruppe in einem beliebigen Thema zusammenstellen, die von den anderen Gruppen gelst werden,

    Das Projekt wird im Modul mit der Sationenarbeit kombiniert.

    2 ACTIVITY-SHOW ... fast wie im Fernsehen

    Mit allen Sinnen trainieren und spielen die Schler das aus dem Fernsehen (und als Gesellschaftsspiel) bekanntes Spiel Activity im Rahmen eines Projekts. (Wrter und Begriffe umschreiben, zeichnen oder mit Pantomime vorspielen.)Mit Moderation, Showelementen wie im Fernsehen!

    Kompetenzen und Techniken der kommunikativen Strategien trainieren

    Frderung der mndlichen Rezeption und Interaktion

    Wrter und Wendungen mit sprachlichen (Synonyme, Antonyme, Umschreibung, Beispiele, usw.) und nicht-sprachlichen Mitteln (Krpersprache, Gestik, Mimik, Pantomime, Zeichnen) umschreiben

    A1 undA2

    verschiedene sprachliche und nicht-sprachliche Mittel zur Kommunikation spielerisch anwenden,

    Projektprodukt: Activity-Show fr Mitschler erstellen und spielen

  • 3 SPORT-TOTO Teste deine Sportkenntnisse!

    In dem Modul erweitern und vertiefen die Schler spielerisch und handlungsorientiert bereits bekannte und neue Informationen ber Sportarten, berhmte Sportler, Sportmarken, ber die Olympischen Spiele usw.

    Wortschatzbung und Erweiterung Lernstrategie Vorwissen ber den Lernstoff

    aktivieren und anwenden, mit anderen gemeinsam lernen (Gruppenarbeit)

    prozess- bzw. produktorientierte Textproduktion: einfache Fragestze (W-Fragen) und Antworten zu einem vertrauten Thema mit Hilfe eines Schemas (TOTO-Raster) formulieren

    A1 Projektprodukte: Riesenposter/Collage mit den Lieblingssportarten und Sportlern zusammenstellen (alle Schler),

    2 Grogruppen stellen je ein TOTO im Thema Teste deine Sportkenntnisse zusammen, die von den Teilnehmern der anderen Gruppe in Einzelarbeit gelst werden.

    4 WOHIN GEHT DIE REISE? Wir planen eine Klassenfahrt

    Die Schler planen eine von ihnen zusammengestellte Klassenfahrt. Das genaue Reiseziel, die Fahrt, Unterkunft, sowie konkrete Programme werden von den Schlern in Gruppen erarbeitet und in Form einer Reisemappe im Plenum vorgestellt.

    globales, suchendes, sortierendes Lesen entwickeln anhand authentischer Texte

    Prozessorientiertes Schreiben entwickeln Suche und Selektion von Informationen Sprechen: zusammenhngendes Sprechen

    ben (Prsentation des Projektes) anhand von Notizen

    A2 Projektprodukt: eigene Reisemappe erstellen,

    Informationen selbstndig sammeln (Internet, Bibliothek, Bekannte, Prospekte aus Reisebros, Elternhaus, usw.),

    Plne zusammenstellen, Arbeit in Gruppen planen, durchfhren, dokumentieren und prsentieren

  • 5 DA WOHNEN WIR! Bunte Collagen ber unseren Wohnort

    Die Schler stellen ihren Wohnort einer imaginren deutschsprachigen Touristengruppe (Schlergruppe) auf einer Collage vor. Sie sammeln und prsentieren die Sehenswrdigkeiten, die wichtigen Gebude und Institutionen. Als Prsentation (z.B. in Form einer Stadtrundfahrt) halten sie einen kurzen Vortrag ber ihre Recherchen.

    erzhlendes Sprechen/Vortrag halten ben die Arbeit in Gruppen planen, organisieren

    und durchfhren, mndliche und schriftliche Sprachmittlung

    ben, Informationen sammeln, selektieren und

    sortieren

    A2 Projektprodukt: eine Skizze ber den Wohnort auf einer Collage erstellen und den Mitschlern als potentiellen Touristen vorfhren,

    Sich ber den Wohnort informieren

    6 KOCHEN? Kein Problem!

    Behandlung von Lieblingsspeisen, verschiedenen Gerichten anhand von Rezepten. Diskussion und Vergleich von DACH-Spezialitten und Essgewohnheiten von deutschen Jugendlichen anhand authentischer TexteZubereitung und Verzehrung eines selbst ausgewhlten Gerichtes.

    Globales Leseverstehen ben interkulturelle Kompetenzerweiterung

    Wortschatzerweiterung, Wortschatzbung (Rezepte der DACH-Lnder, Zutaten, Speisenamen, usw.)

    Handlungsorientiertes Lernen als Methode praktizieren

    A2 Projektprodukt: Zusammenstellung einer Sammlung von Rezepten in Gruppenarbeit,

    ein Gericht komplett zubereiten (Organisation von: Rezept auswhlen, Zutaten und notwendige Mittel selber besorgen, Zubereitung durchfhren)

  • 7 VOM MAGGI ZUM SPAR Geschfte und Produkte der deutschsprachigen Lnder

    Schlerteams gehen in naheliegende Geschfte (Supermrkte), wo sie sich mit allen Sinnen ber deutsche Produkte verschiedenster Art informieren sollen. Die Schler notieren anhand von Mustern mglichst viele Informationen ber deutsche Produkte.

    handlungsorientiert alltgliche Informationen ben (z.B. Packungsbeschreibungen von Produkten, Gebrauchsanweisungen) fcherbergreifendes, praxisorientertes Lernen,

    lendeskundliche Informationen ber die DACH-Lnder einholen,

    sich ber Anwendungsbereiche der deutschen Produkte in unserem Alltag informieren,

    selektives Leseverstehen und globales Leseverstehen (Produktnamen auf deutsch verstehen),

    prozessorientiertes Schreiben (Notizen machen

    A2 Projektprodukt: Riesenplakat mit den gesammelten Produktinformationen erstellen, im Wettbewerb viele Produktnamen und Beschreibungen im Geschft sammeln

    Empfehlung: 1) Das Modul SPORT-TOTO Teste deine Sportkenntnisse (Modul Nr.3) kann als erstes, sogenanntes Start-Modul eingesetzt werden. Es wurde mit dem Konzept zusammengestellt, dass Teile daraus, bzw. einzelne Schritte fr die Einbung der projektartigen Arbeit geeignet sind (1-2, bzw. 3 Stunden). Als Projektprodukt knnen die Gruppen in diesem Fall entweder das Riesenplakat/die Collage oder das TOTO herstellen. Bei der vollstndigen Durchfhrung des ganzen Moduls (5 Stunden) sollten alle Projektprodukte von den Gruppen erstellt werden.

    2) Bei der ersten Einsetzung eines Moduls aus diesem Programmpaket kann die Lehrperson alle Titel mit kurzer Beschreibung den Schlern vorlesen. Die Schler haben somit die Mglichkeit, sich durch Abstimmen fr ein Modul zu entscheiden, zu dem sie Lust und Laune htten und werden somit vom Anfang an in die Entscheidung miteinbezogen.

  • 3. sport-toto

    teste deine sportkenntnisse!

  • 3 sport-toto

    AUFBAU DEs MoDULs

    Nummerder

    Stunde

    Ziel der Stunde Inhalt Sprachmittel (Wortschatz, Redeabsichten, Notionen,

    grammatische Strukturen)

    Materialien, Medien

    1 EinstiegindasThemaSport MotivierungsowieInteressefr

    Projektarbeitwecken

    Sportlogos,Sportmarken

    VorwissenberdenSportaktivieren

    bekannteSportlererkennen

    Wortschatzarbeit InternationalismenimThema

    SPORT

    Folie 1(Sportlogos), ProjektproduktTOTO-Frageschein,als

    Fotokopien AB 1*undAB 2

    2 VorwissenundHintergrundinformationenberSportaktivierenundanwenden

    Sammelarbeit:Photos,InformationenberSportler

    Poster/Collageerstellen

    EinstiegindieThemen:Sportarten,Olympiade

    FrderungderKooperation

    Wortschatzarbeit BenutzungvonBildwrterbuch

    ben mndlicheInteraktionen

    AB 3, AB 4, AB 5

    3 Pantomime-Spielbenundspielen Lieblingssportartenprsentieren

    Sportarten Informationenzu

    Lieblingssportartensammeln

    ProzessorientiertesSchreibenfrdern:bereigeneSportttigkeitoderLieblingssportartNotizenmachen

    VorlagezumPantomime-Spiel AB 5, AB 6

    4 RiesenplakatmitInfobltternderSchlerberihreLieblingssportartenerstellen

    Plakatprsentieren Sport-TOTOfrandereGruppe

    zusammenstellen ArbeitinGruppenplanen,durchfhren

    FragenundAntwortvariantenformulieren,

    TOTO-Rasterausfllen,

    ArbeitsteilungzwischendenGruppen

    Interaktionmndlich ProduktorientiertesSchreiben

    frdern Fragen und AntwortvariantenzumThemaSportgemeinsamformulieren

    BenutzungvonBildwrterbuchben

    TOTO-Frageschein, Riesenplakat AB 6

  • DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    5 13Tippfolgenausfllen KontrollederTippfolgen EvaluierungdereigenenTtigkeiten

    FhigkeitzurSelbsteinschtzung,

    dieArbeitinderGruppe reflektieren

    Textrezeption, erworbeneKenntnissespeichern

    kopierteTOTO+TippfolgenfralleSchler

    * Arbeitsbltter (AB)

    Empfehlung: DasModulkannalserstes,sogenanntesStart-ModulinnerhalbdesPROJEKT-Paketeseingesetztwerden.EswurdemitdemKonzeptzusammengestellt,dassTeiledaraus,bzw.einzelne SchrittefrdieEinbungderprojektartigenArbeitgeeignetsind(1-2,bzw.3Stunden).AlsProjektproduktknnendieGruppenindiesemFallentwederdasRiesenplakat/dieCollageoderdasTOTOherstellen.BeidervollstndigenDurchfhrungdesganzenModuls(5Stunden)solltenbeideProjektproduktevondenGruppenerstelltwerden.

  • sport-toto

    Beschreibung des Moduls IndemModulsollenSchlerihrebereitsvorhandenenKenntnisseberSportarten,berhmteSportler,Sportmarken,berdieOlympischenSpieleusw.spielerischundhandlungsorientierterweiternundvertiefensowiesichneueKenntnisseerarbeiten.AlsProduktstellendiezweiGrogruppen(mitHilfeeinesOriginal-TOTO-Scheins!)jeeinenTOTO-ScheinzumThemaTeste deine Sportkenntnissezusammen,dervondenTeilnehmernderjeweilsanderenGruppeinEinzelarbeitausgeflltwird.

    Ziele des Moduls sichineinThemavertiefen(SportundSportereignisseimweiterenSinne) ArbeitmiteinemBildwrterbuchundmitzweisprachigemWrterbuchben vielseitigeAufgabentypeninGruppenmitdemZiellsen,dassmanseinenWortschatzerweitert HintergrundinformationeninderWortschatzarbeitkreativeinsetzen prozess-bzw.produktorientiertesSchreibenfrdern mitHilfevonInformationsmaterialienundaufgrundeigenerKenntnisseeinenTOTO-Schein(mitFrage-und

    Antwortmglichkeiten)zusammenstellen

    Vorgesehene Stundenzahl 5Unterrichtsstunden

    Altersgruppe, Niveaustufe 12-14Jahre,A1

    Sprachliche Vorkenntnisse Rezeptionschriftlich:DerSchler kanneinzelneWrterundeinfacheStzeverstehen. kannbeiderTextrezeptionbereitseinBildwrterbuchundeinzweisprachigesWrterbuchkonsultierenund

    benutzen. kannineinfachenTexteneinfacheStrukturenverstehen. kanninformativenTexten,dievieleInternationalismenenthaltenundillustriertsind,bestimmteInformationen

    entnehmen.SchriftlicheTextproduktionundInteraktion:DerSchler kannmitHilfeeinesWrterbucheskurzeAufzeichnungen,NotizenzueinemThema(hier:Sport)machen. kanneinfacheFragestze(W-Fragen)undAntwortenaufsieformulieren. kannmitHilfeeinesSchemaseinfacheMitteilungenzueinemvertrautenThemamachen.

  • DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Verbindung zu anderen Bereichen

    CrosscurriculareAnschlusspunkte

    VerbindungzuanderenBereichen UnsereErdeundUmwelt Sport LebensfhrungundpraktischeKenntnisse

    InnerhalbdiesesProgrammpakets

    DasModulistvondenanderenModulendesProjekt-Programmpaketsunabhngig.FallssichdieSchlerinderProjektarbeitnocheinwenigbensollten,kanndiesesModulalsStart-Moduleingesetztwerden.DasSPORT-Modulistsozusammengestellt,dassauchTeiledarausfr2-3StundenmitdenSchlernalsVorbereitungsphasefreinProjektbearbeitetwerdenknnen.(Siehe Didaktisch-methodische Empfehlungen)DiefolgendenSchritte(sieheStundenentwrfe)knnenalskleineprojektartigebungeninGruppenarbeitherausgegriffenundimUnterrichteingesetztwerden.SiebildenjeweilseinekohrenteEinheitmitElementenderProjektmethode,allenvierProjektphasenundeinemProjektprodukt: Schritte I.2-3-4 und II.1:ProjektproduktKunterbuntesSport-Plakaterstellen; Schritt II.5:Projektprodukt Tabelle und Collage zur Lieblingssportart erarbeiten Schritt II.7 und III.1:ProjektproduktTOTO-Frageschein fr andere Gruppe zusammenstellen und Tippfolgen

    ausfllen und gemeinsam kontrollieren.

    ZuanderenProgrammpaketen

    Schwerpunkte im Bereich der Fertigkeiten

    Kompetenzen SchwerpunkteimBereichderFertigkeiten Wortschatz LernstrategieAnwendungeinesWrterbuches LernstrategieVorwissenzumLernstoffaktivierenundanwenden Lernstrategiemitanderengemeinsamlernen(Gruppenarbeit) LernstrategieEltern,Bekannte,MitschleralsInformationsquellenutzen Textproduktion:einfacheFragestze(W-Fragen)undAntwortenzueinemvertrautenThemamitHilfeeines

    Schemas(TOTO-Raster)formulieren

    AndereBildungsbereiche

    UnsereErdeundUmwelt sichberPersonen(Sportler)undOrteweltweitinformieren RechercheberinternationaleEreignisse(OlympischeSpiele,internationaleWettkmpfe)Sport: VertiefungundErweiterungvonKenntnissenimBereichdesThemasSport(imweiterenSinne) RecherchebernationaleundinternationaleSportereignisseLebensfhrungundpraktischeKenntnisse: ErstellungvonPlakatenaufPackpapier/Karton

    Bewertung und Beurteilung MndlicheBewertungderzusammengestelltenTOTO-FragescheinedurchdenLehrer(ohneNotenvergabe!)Grundlage der Beurteilung: Schlergruppen reflektieren die TOTO-Fragescheine (mndlich)

  • sport-toto

    Didaktisch-methodische Empfehlungen 1. Konzept der Projektarbeit (als allgemeine Hintergrundinformation fr die Lehrperson): Projektarbeit/projektorientierteArbeitisteinefcherbergreifende, inter- und multidisziplinreMethode,diefreinenbestimmtenZeitraumimIdealfallfreinenlngerenZeitraum,z.B.eineWochekonzipiertundausgefhrtwird. DieThemenderProjektarbeitsetzenbeimAlltaganundstehendenInteressenderSchlernahe. EinProjektumfasstimwesentlichenvier Arbeitsphasen: I. Vorbereitung:AuswahlundFormulierungdesProjektthemas; Gruppenbildung, Planung(gemeinsameZeiteinteilung,Arbeitseinteilung:wer,was,wiewarum,wannundwotunsollte,Arbeitsmethoden,BereitstellungderMaterialienfrdieKleingruppen) II. Erarbeitung:Ausfhrung,RealisierungdesPlans,FertigstellungdesProjekt-Endprodukts(z.B.inKleingruppen) III. PrsentationdesProdukts(z.B.einProjektbuchvorstellen,einzusammenhngendesArbeitsblatt,einenZeitungsartikelverffentlichen,einHrspielspielen,einTheaterstckauffhrenoderwieindiesemFalle:TOTOfrdieanderenGruppenerstellenbzw.lsen) IV. Auswertung:Reflexion(siehe:Bewertung) IneinemProjektwirdnebenderFrderungdersprachlichenKompetenzenauchdieSchulungdersozialen Kompetenzenbetont:Handlungsorientiertheit(=learning-by-doing),Gruppenarbeit,Selbstinitiative,SelbstorganisationundVerantwortungsbernahmederSchler,usw. EineProjektarbeitbietetdurchdieheterogeneZusammensetzungderGruppenguteMglichkeitenfrinnere Differenzierung. DieRolle der LehrpersonerhlteineneueDimension:siestehtimHintergrund,hatleitende, koordinierende,RatgebendeFunktion. DieBewertungdesProjektssolltekeinesfallsdurchVergabevonNotengeschehen!DasZielistvielmehr,dieneuenErfahrungen, Arbeitsmethoden bzw. Ttigkeiten in der Gruppe, die Erlebnisse der Schler zu reflektieren. Dies sollte vorallemdurchdieSchlerselbsterfolgen(sieheunten:Bewertung).BeieinemProjektkannderLehrerwenigervorplanenalsgewohnt,erkanndenerlerntenStoffnichtmathematischgenaubestimmen.AlsFolgederdifferenziertenArbeitindenGruppenkanndiekonkretesprachliche KompetenzbeschreibungindeneinzelnenSchrittennuringrobenZgenerfolgen. DieErweiterungderKompetenzenimsozialen BereichistjedochunterdemAspekteineslebenslangenLernensgenausowichtigwiediesprachlichenKompetenzen! AusdenobenangefhrtenGrndenisteinegroeFlexibilittundAufgeschlossenheitderLehrpersoninjederHinsichtundberauswichtig,dasieentscheidendzumErfolgdesProjektsbeitragen.

  • DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    2. Konkrete Empfehlungen zu diesem Modul:

    IndiesemModulwirdeinProjektvorgestellt,dasfrfnfaufeinanderfolgendeUnterrichtsstundenkonzipiertwurde.ImGegensatzzudenklassischenProjektenwurdenhierfrdieGruppenvielegesteuerteAufgabenzusammengestellt.Vorteildabeiist,dassdasProjektauchmitwenigenVorkenntnissendurchgefhrtwerdenkannundtrotzdemFreiraumfrindividuelleAktivittenbietet.DasModulkannals Start-Modul eingesetzt werden, es ist nmlich so zusammengestellt, dass auch Teile,Sequenzen daraus fr1- 2 Stunden mit den Schlern als Vorbereitungsphase fr ein Projekt bearbeitet werden knnen. In diesem Falle ist es nicht notwendig, fnf aufeinander folgende Stunden fr das Projekt zu verwenden.DiefolgendenSchritte(sieheStundenentwrfe)knnenalskleineprojektartigebungeninGruppenarbeitherausgegriffenundeingesetztwerden.SiebildenjeweilseineEinheitmitdenobenausgefhrtenElementenderProjektmethode,beinhaltenallevierProjektphasenundjeweilseinProjektprodukt: Schritte I.2-3-4 und II.1:ProjektproduktKunterbuntes Sport-Plakat erstellen; Schritt II.5:ProjektproduktTabelle und Collage zur Lieblingssportart erarbeiten Schritt II.7 und III.1:ProjektproduktTOTO-Frageschein fr andere Gruppe zusammenstellen, Tippfolgen ausfllen

    und gemeinsam kontrollieren. WirddasModulalsfnfstndigeEinheiteingesetzt,solltenauerschulische,individuelleTtigkeiteninGruppen

    alsHausaufgabefrdieSchlereingeplantwerden.DieseTatsachemussauchdenSchlernbewusstgemachtwerden.(MarkierungdieserTtigkeiten:)

    AlsLernstrategiegilt,dassEltern,Bekannte,MitschlervondenSchlernalsInformationsquellegenutztwerden. ZieldesModulsistinersterLiniedieVertiefungderWortschatzarbeitzumThemaSport,sowiedieErarbeitung

    undEinprgungneuerworbenerKenntnisse. DaeinProjektwegenderpdagogischenKonzeptionnichtvollstndigvorausgeplantwerdenkann,sollauch

    dasnachstehendeModulflexibelbehandeltwerden.DieLehrpersonkann/sollesgegebenenfallsfreiergnzen,vielleichtdavonabweichenoderetwasauchweglassen,bzw.neueSchritte,Aktivitten,MaterialienoderArbeitsbltterplanenundeinsetzenusw.

    Individuelle Interessen und KenntnissederSchlerimSportsollenmiteinbezogenwerden,dieArbeitsbltterfokussierenaufdiesesZiel.

    DieDifferenzierungergibtsichausderheterogenen ZusammensetzungderGruppen.DainderProjektarbeitdieAufgabeninGruppenarbeitvondenSchlernerarbeitetwerden,wurdenimModulkeinedifferenziertenAufgabenfrverschiedeneNiveaugruppenzusammengestellt.IndiesemProjektergibtsichdieDifferenzierungspontandurchdieAufgabeneinteilungbeiderLsungderArbeitsbltterundderZusammenstellungderTOTO-Scheine.

  • sport-toto

    DieSchlersolltenvordemEinsatzdiesesModulskurzberdenBegriffProjektinformiertwerden,umsieauchdadurchaufdieseArtderkooperativen Arbeitvorzubereiten.DieLehrpersonkannkurzberverschiedeneProjekteberichtenoderinanderenGruppenerarbeiteteProjektproduktevorstellen,unddieSchlerdadurchfrdieTtigkeitmotivieren.AufjedenFallmussdenSchlernbewusstgemachtwerden,dassberdieschulischeTtigkeithinausauerschulische TtigkeiteninGruppen(sieheoben)frdenErfolgdesProjektsnotwendigsind.

    DieSchlersollendaraufachten,dasssieihreZeitunddieArbeit(besondersinStunde 4., II/7)selbststndigeinteilenmssen,unddassderErfolgdesProjekts,d.h.dieErstellungdesTOTO-ScheinefrdieandereGruppevonihrerAktivittabhngt(Selbstverantwortung, kooperative Kompetenz).

    AuchderBegriffdesEndproduktsderArbeitsolldenSchlernerklrtwerden,d.h.wasamEndedesProjektsalsProduktvorliegensoll:einvondenSchlern(Gruppen)zusammengestelltesSport-TOTO-Spiel.BeiderErarbeitungderTOTO-FragensolltennuraufdieimProjektbehandeltenThemenbereichezurckgegriffenwerden.(SieheTOTO-FragescheinunddenunausgeflltenTOTO-Schein).

    ImLaufedesProjektswerdenmehrereTeilprodukteerstellt,undzwarinFormvon(Riesen)Plakaten(aufKartonsoderaufmehrerenPackpapieren)mitselbststndigerstelltenArbeitsbltternderSchler.

    WegendesThemasknnenWrter,Wendungen,Informationenvorkommen,diedemLehrervielleichtnichtbekanntsind.DieseTatsachekanndenSchlernbewusstgemachtwerden,bzw.siesolltenaufdieVerwendungvonWrterbchernundaufdieNutzungvonauerschulischenInformationsquellenaufmerksamgemachtwerden.

    Dievier ArbeitsphasenderProjektarbeit(sieheoben)werdenindenStundenentwrfenmitrmischenZiffern(I-II-III-IV)unddieArbeitsschrittemitarabischenZiffern(I.1,II.4...)angegeben.

    DieMuttersprachesollimProjektflexibeleingesetztwerden,besondersindenBesprechungenundbeiderabschlieendenAuswertung.

    Nachschlagewerke Empfohlene Literatur:HortobgyiKatalin:Projekt kziknyv. Vlogats a hazai s klfldi projekt-irodalombl. Gyr, 2002.MolnrAndrea:Idegennyelv-tants mskppen? Mintk a magyarorszgi tantsi gyakorlatbl.EtvsJzsefKnyvkiad.Budapest, 2001.

  • 11 sport-toto

    stUNDENENtWrFE

    1. stUNDE: Was wissen wir schon alles ber den sport?

    Ziele der stunde: DasInteresseweckenundMotivierungderSchlerfrdieProjektarbeit HinfhrungzumThemaSport WortschatzwiederholungimThemenbereichSport Vorwissenbzw.ErfahrungenderSchleraktivieren KooperationinheterogenenGruppenfrdern Materialienbesorgenundselektieren(HA)

    Materialien, Medien: FoliezurBesprechung(Sportlogos) ProjektproduktTOTO-FragescheinalsFotokopieverteilen ArbeitsbltterAB1undAB2(eineKopieproGruppe) Fr die folgenden fnf Stunden:jeeinBildwrterbuchundeinzweisprachigesWrterbuchproGruppe(mitbringenoderausSchul-und

    Stadtbibliothekausleihen)

  • 12 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Schritte, AktivittenGefrderte

    Fertigkeiten, Teilkompetenzen

    Zielgruppe/Mglichkeiten der

    Differenzierung

    UnterrichtsorganisationMaterialien,

    MedienSozialfor-men Methoden

    I. VorbereitungI.1. Besprechung: Was ist die Projektarbeit? Hinfhrung zum Thema Sport 15

    Information:indenfolgendenfnfUnterrichtsstundenwirdeinProjektmitdemTitelSPORT-TOTO - Teste deine Sportkenntnisse!durchgefhrt.

    DenSchlernwirdbewusstgemacht,dasssieinzweiGruppenarbeiten,undihreAufgabenundZeitselbststndigeinteilenwerdenunddassberdieschulischeTtigkeithinausauerschulische Ttigkeitennotwendigseinwerden.

    DieLehrpersonerlutertdenBegriffProjekt,erklrtdasProjekt-Produkt (Endprodukt):TOTO-Frageschein.

    Rezeptionmndlich:Informationeneinemeinfachen,(vomLehrer)langsamgesprochenenTexteentnehmen,

    Interaktionmndlich:zumThemaeinfacheFragenstellen

    Plenum, Frontalar-

    beit

    Erklrung, Beispiele, Errterung, Besprechung(Muttersprachemglich)

    Folie, Projekt-produkt

    (TOTO-Frageschein

  • 13 sport-toto

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?) LehrpersongibtHintergrundinformationenzurProjektarbeit,dieindenfolgendenfnfStundendurchgefhrtwird. AlsHinfhrungzumThema:kurzeFrageundErklrungzurFolie 1:WasflltEuchdazuein?WelcheSportlogosundMarkenkenntihr? ErklrungundBesprechungdesProjekt-Produktes: TOTO-Frageschein.JedeGruppesolleinenSport-TOTO-Scheinzusammenstellen(13FragenmitjeweilsdreimglichenAntwortenundeinemLsungsschlssel),dervondenTeilnehmernderanderenGruppeinEinzelarbeitausgeflltwird.LehrpersonkannfolgendesBeispiel(anhandvonAB6,3.Stunde)geben:Frage:InwelcherSportartwarArndSchmittOlympiasieger?Tipp1:inFechtenTipp 0: in FuballTipp2:inTennisspiel.WerweidierichtigeAntwort?DerrichtigeTippbeidieserFrageist:TippNr.1. LehrpersongibtanschlieenddieMglichkeit,Fragen zu stellen. LehrpersonbeantwortetdieeventuellenFragenDieser Einstieg kann in der Muttersprache erfolgen.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?)

    SchlerhrensichdieInformationenberdasProjektan. SpontaneAntwortenaufdieFragenderLehrperson SchlerdiskutierenmitderLehrpersondenTOTO-Frageschein. SchlergebenihreTippsaufdieFragederLehrpersonan. SchlerstellenanschlieendklrendeFragen.

    Schler haben die Mglichkeit, ihre Fragen in der Muttersprache zu stellen.

    I.2. Gruppenbildung 5I.3 Wortschatzwiederholung: Internationalismen zum Thema Sport 15 ! Arbeitsblatt AB 1

    Gruppenbildung kooperativeKompetenzen

    heterogeneGruppen(Sprachniveau)

    Gruppen

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?)LehrpersonfordertSchlerauf,zweiGruppenzubilden(spontane,heterogeneZusammensetzung).

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?)SchlerbildenspontanzweiGruppen,stellendieTischeundSthlefralleTeilnehmerum.

    AB 1: Internationale WrterzumThemaSportsammeln

    Wortschatzwieder-holung,

    Lernstrategie: gemeinsamlernen, Vorwissenin

    derMSundinFremdsprachenaktivieren

    Differenzierungsmglichkeit:nachSprachniveauhetero-geneGruppen

    Gruppen-arbeit,

    Plenum

    Besprechung AB 1, Notizenander

    Tafel

  • 1 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?) LehrpersonverteiltAB 1anbeideArbeitsgruppenmitderAufgabe:in

    5MinutensolltenSchlerimWettbewerbmglichstvieleinternationaleWrterzumSportsammeln.

    DievondenGruppengesammeltenWrterzhlenundandieTafelnotieren

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?) SchlerfllenArbeitsblattAB 1aus. Wortlistenwerdenvorgelesen. DieandieTafelnotiertenWrterwerdenvondenSchlerninsHefteingetragen.

    I.4. Vorwissen und Erfahrungen der Schler aktivieren: Hintergrundinformationen zum Thema Sport sammeln 10! Arbeitsblatt AB 2

    AB2HintergrundinformationenberbekannteSportlerundSportartensammeln

    Lernstrategie: gemeinsamlernen, VorwissenamBereich

    Sportaktivieren

    Gruppen-arbeit,

    Plenum

    AB 2lsen, Bespre-

    chung, evtl.

    Diskussion

    AB 2

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?) AB 2wirdandieArbeitsgruppenverteilt,dieSchlersollendas

    Arbeitsblattin5Minutenausfllen. LehrpersonkontrolliertmitdenGruppengemeinsamdieAntworten. HA:SchlersollenFotos,Zeitungsausschnitte,Prospekte,oder

    Eintrittskarten,InternetseitenzumThemaSportlerundSportartensammeln,unddieNamen(Sportler,Sportarten)schriftlichfesthalten.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?) SchlerfllenArbeitsblattAB 2 aus. Lsungsvorschlgevorlesen,evtl.kurzeDiskussion HA:SchlersammelnFotos,Zeitungsausschnitte,Prospekte,oder

    Eintrittskarten,InternetseitenzumThemaSportlerundSportartenundhaltendieNamen(Sportler,Sportarten)schriftlichfest.

    Schlerstellenevtl.FragenzurAufgabenstellung.

  • 1 sport-toto

    Arbeitsblatt 1

    EinfhrunginsThemaSport

    AU

    FGA

    BE 1

    Wettbew

    erb: Sam

    melt internationale W

    rter zum T

    hema Sport!

  • 1 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Arbeitsblatt 1L

    S

    UN

    G

    EinfhrunginsThemaSport

    AU

    FGA

    BE 1

    Wettbew

    erb: Sam

    melt internationale W

    rter zum T

    hema Sport!

    Tennis,

    trainieren, Training,

    Trainer, Kajak, Kanu, Bowling,

    Tanz, Karate, Billard, Poker,

    Bodybuilding, Fitness, Marathon,

    Baseball, Hockey, Aikido, Kung

    Fu, Teakwon D

    o, Bob, Boxen, Golf,

    Inlineskating, Judo, Athletik, Motocross,

    Rallye, Rugby, Ski, Skate-Board, Surfen,

    Snow-Board, Aerobic, C

    allanetics,

    Ballett, Mountain Biking, M

    otorsport,

    Autosport, Stadion, Sportklub,

    Rekord, Olym

    piade, Profi,

    Amateur, Plakat, D

    oping

    usw.

  • 1 sport-toto

    Arbeitsblatt 2

    EinfhrunginsThemaSport

    WieheiendieSportler?

    SchreibtdieNam

    enderSportlerunddieSportartunterdieBilder!

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    Michael jordan

    tennispter Lk

    BasketballD

    avid BeckhamFuball

    Mike tyson

    Formel 1

    Boris Becker schach

    Michael schum

    acherBoxen

  • 1 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    EinfhrunginsThemaSport

    WieheiendieSportler?

    SchreibtdieNam

    enderSportlerunddieSportartunterdieBilder!

    Boris BeckerM

    ike tysonM

    ichael jordan

    tennisBoxen

    Basketball

    David Beckham

    Michael schum

    acherpter Lk

    FuballForm

    el 1schach

    Michael jordan

    Basketballpter Lk

    schachD

    avid BeckhamFuball

    Mike tyson

    BoxenBoris Becker

    tennisM

    ichael schumacher

    Formel 1

    Arbeitsblatt 2L

    S

    UN

    G

  • 1 sport-toto

  • 20 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Frage1-0-2

    Tipp

    1102

    2102

    3102

    4102

    5102

    6102

    7102

    8102

    9102

    10102

    11102

    12102

    13102

  • 21 sport-toto

    TennisB

    asketballFuball

    SchachForm

    el 1B

    oxen

    EishockeyPferderennen

    Radsport

    SkiM

    otorsportH

    andball

    Schwim

    men

    Kanu

    Bobfahren

    Rodeln

    EisschnelllaufSchieen

    SegelnEiskunstlauf

    Gew

    ichtheben

    LaufenR

    adfahrenR

    eitsport

    Ringen

    Rudern

    Turnen

  • 23 sport-toto

    2. stUNDE: Ein kunterbuntes sport-plakat erstellen

    Ziele der stunde: Plakaterstellen VorwissenundHintergrundinformationenberSportaktivierenundfestigen BenutzungvonBildwrterbchernundzweisprachigenWrterbchernben selbststndigeArbeitinGruppenfrdern

    Materialien, Medien: ein groes packpapier oder ein groer karton, bunte Filzstifte, klebemittel (pritt-stift), Bluetack Bildwrterbuch und zweisprachiges Wrterbuch pro gruppe Bilder, Fotos ber sportler und sportarten (von den schlern mitzubringen) Arbeitsbltter: AB 3, AB , AB eine kopie pro gruppe

    Schritte, AktivittenGefrderte

    Fertigkeiten, Teilkompetenzen

    Zielgruppe/Mglichkeiten der

    Differenzierung

    UnterrichtsorganisationMaterialien,

    MedienSozialfor-men Methoden

    II: ErarbeitungII.1. Einstieg und Wortschatzwiederholung: Plakat erstellen 20

    DievondenSchlernmitgebrachtenBilder,Fotosusw.aufdasPackpapieroderdenKartonaufkleben(amKartonbefestigen)

    TitelzudenBildern(NamederSportart,NamedesSportlers)

    Sprechen:VorstellungdergesammeltenMaterialien

    Plenum, Gruppen, Frontal-

    arbeit

    PrsentationderHausaufgabe

    Packpapier/KartonanderTafel

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?) LehrpersonkoordiniertdieArbeitderSchler,kontrolliertsprachlich

    diezuHauseentworfenenTitel(nochvorderBeschriftungdesPlakats. NachErstellungdesPlakatszeigtdieLehrpersondaszusammengestellte

    ProduktdenSchlern,kommentiertkurzdieArbeitunddasErgebnis.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?) Schlerkorrigierenevtl.ihreeigenenTitel,dannbefestigensiedievonihnen

    gesammeltenMaterialienaufdemPlakatund.beschriftenes. SchlerprsentierenkurzdievonihnengesammeltenFotosmitdemTitel. SchlerschauensichdaserstelltePlakatan,gebenevtl.kurzeKommentare ab.

  • 2 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Schritte, AktivittenGefrderte

    Fertigkeiten, Teilkompetenzen

    Zielgruppe/Mglichkeiten der

    Differenzierung

    UnterrichtsorganisationMaterialien,

    MedienSozialfor-men Methoden

    II.2. Hintergrundinformationen zum Thema Sport sammeln Wortschatzerweiterung 25! Arbeitsblatt: AB 3, AB 4, AB 5

    Bereitsvorhandene KenntnissezumThemaSportaktivieren

    MitHilfedesWrterbuchesdenWortschatzerweitern

    Wortschatzer-weiterung,

    Wrterbuchbenu-tzungben,

    ErweiterungvonWortschatzundKenntnissezumThe-maSport,

    Lernstrategie: gemeinsamlernen, VorwissenimBereich

    Sportaktivierenundvertiefen

    innereDifferenzierungdurchheterogeneGruppen

    Gruppenarbeit AB 3, 4, 5 lsen

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?)

    LehrpersonverteiltAB 3. gehtimKlassenzimmerzudeneinzelnenGruppen,koordiniertihre

    Arbeit,gibtihnenRatschlgezurBenutzungdesWrterbuchs. AB 3wirdgemeinsamkontrolliert. AB 4wirdverteiltundanschlieendkontrolliert. LehrpersonverteiltAB 5,dasvondenSchlernausgefllt

    werdensoll.HA:evtl.fehlendeInformationendazuzuHauseergnzen(ErmutigungzurLernstrategie:ElternundBekanntealsInformationsquellenutzen).

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?)

    SchlerfllendieArbeitsbltterAB 3, AB 4, AB 5inGruppengemeinsamaus,jederGruppesolleinBildwrterbuchoderzweisprachigesWrterbuchzurVerfgungstehen.

    DieLsungderAufgabenaufAB 3 und AB 4werdenimPlenumgemeinsamkontrolliert.

    HA:fehlendeInformationenaufdemAB 5werdenvonSchlernzuHauseergnzt(Informationsquellesuchen.

  • 2 sport-toto

    Arbeitsblatt 3

    EinfhrunginsThemaSport

    Zuw

    elchenSportartenpassenfolgendeWettkm

    pfe?SchreibtdieSportartenzudenLogos!

    Wim

    bledon

    NH

    L

    UEFA

    cham

    pions LeagueN

    BA

    Tour deFrance

    Vierschanzentournee

    Formel 1

  • 2 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Arbeitsblatt 3L

    S

    UN

    G

    EinfhrunginsThemaSport

    Zuw

    elchenSportartenpassenfolgendeWettkm

    pfe?SchreibtdieSportartenzudenLogos!

    Wim

    bledon

    NH

    L

    UEFA

    cham

    pions LeagueN

    BA

    Tour deFrance

    Vierschanzentournee

    Formel 1

    TENN

    IS

    HO

    CK

    EY

    PFERDEREN

    NEN

    FUSSBALL

    RADSPO

    RT

    BASKETBALL

    SKISPRIN

    GEN

    MO

    TORSPO

    RT

  • 2 sport-toto

    Arbeitsblatt 4

    Werw

    eimehrberdieO

    lympischenSpiele?

    Aufgabe 1)

    SchreibtdieStdtezudenJahreszahlen,indenenOlym

    pischeSpielestattfandenbzw.

    stattfinden werden!

    o

    lympische som

    merspiele

    200 ...................

    200 ...................

    2000 ...................

    1 ...................

    12 ...................

    o

    lympische W

    interspiele

    2010 ...................

    200 ...................

    2002 ...................

    1 ...................

    1 ...................

    Aufgabe 2)

    OrdnetdieSportartendenO

    lympischenSom

    merspielenbzw

    .Winterspielenzu!

    o

    lympische som

    merspiele

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    o

    lympische W

    interspiele

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    SkiAlpin,

    Handball,Schw

    imm

    en,Bobfahren,K

    anu,Leichtathletik,Basketball,R

    odeln,Eishockey,Eisschnellauf

  • 2 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Arbeitsblatt 4L

    S

    UN

    G

    Werw

    eimehrberdieO

    lympischenSpiele?

    Aufgabe 1)

    SchreibtdieStdtezudenJahreszahlen,indenenOlym

    pischeSpielestattfandenbzw.

    stattfinden werden!

    o

    lympische som

    merspiele

    200 peking

    200 Athen

    2000 sydney

    1 Atlanta

    12 Barcelona

    o

    lympische W

    interspiele

    2010 Vancouver

    200 turin

    2002 salt Lake city

    1 Nagano

    1 Lillehamm

    er

    Aufgabe 2)

    OrdnetdieSportartendenO

    lympischenSom

    merspielenbzw

    .Winterspielenzu!

    o

    lympische som

    merspiele

    handball

    schwim

    men

    kanu

    Basketball

    Leichtathletik

    o

    lympische W

    interspiele

    ski Alpin

    Bob

    rodeln

    Eishockey

    Eisschnellauf

    SkiAlpin,

    Handball,Schw

    imm

    en,Bobfahren,K

    anu,Leichtathletik,Basketball,R

    odeln,Eishockey,Eisschnellauf

  • 2 sport-toto

    Arbeitsblatt 5

    Werw

    eimehrberdieO

    lympischenSpiele?

    SchreibtdieolympischeSportartunterdenLogo!

  • 30 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Werw

    eimehrberdieO

    lympischenSpiele?

    SchreibtdieolympischeSportartunterdenLogo!

    BasketballBobfahren

    Schiessen

    BoxenEishockey

    Segeln

    EiskunstlaufFuball

    Skispringen

    Gew

    ichthebenLaufen

    Schwim

    men

    RadfahrenReitsport

    Skilanglauf

    RingenRudern

    Turnen

    Arbeitsblatt 5L

    S

    UN

    G

  • 31 sport-toto

    3. stUNDE: pantomime-spiel: bekannte und neue sportarten szenisch darstellen

    Ziele der stunde: Pantomime-Spieldurchfhren ProzessorientiertesSchreibenfrdern:bereigeneSportttigkeitoderLieblingssportartNotizenmachen VorteilederZusammenarbeitnutzen

    Materialien, Medien: VorlagezumPantomime-Spiel(ausdrucken,ausschneiden)HA: AB 5 Arbeitsblatt AB 6 (fr alle Teilnehmer eine Kopie) Riesenplakat ausdervergangenenStundeanderTafelbefestigen DINA4-Bltter,bunteFilzstifte,Klebemittel(Pritt-Stift),Bluetack BildwrterbuchundzweisprachigesWrterbuchproGruppe

    Schritte, AktivittenGefrderte

    Fertigkeiten, Teilkompetenzen

    Zielgruppe/Mglichkeiten der

    Differenzierung

    UnterrichtsorganisationMaterialien,

    MedienSozialformen Methoden

    II. Erarbeitung (Fortsetzung)II.3. Wortschatzwiederholung und -festigung: Pantomime-Spiel zu bekannten Sportarten 15Vorlage zum Pantomime-Spiel (Krtchen)

    Pantomime-Spiel:2Gruppengegeneinander kooperative,sozialeKompetenzen,

    Lernstrategie:Spielregelnakzeptieren

    Gruppenarbeit Pantomime-Spiel

    VorlagezumPantomime-Spiel,Vorlage(Krtchen),

    Riesenplakat

  • 32 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Schritte, AktivittenGefrderte

    Fertigkeiten, Teilkompetenzen

    Zielgruppe/Mglichkeiten der

    Differenzierung

    UnterrichtsorganisationMaterialien,

    MedienSozialformen Methoden

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?) LehrpersonerklrtdieSpielregeln:2 Gruppenspielengegeneinander:

    JedeGruppeschicktabwechselndeinePersonindieMitte(nachvorne),sieziehteineKarteundzeigtmitPantomimeaberohneHilfsmittel,welcheSportartaufderKartesteht.Wichtigist,dassnureineAntwortgegebenwerdenkann,d.h.dieGruppesolltesichaufdieLsungeinigen,bevorderTipplautausgesprochenwird.DieZeitwirdvonderLehrpersonanderTafelnotiertundzumSchlusszusammengezhlt.EsgewinntdieGruppe,diefrihreLsungenwenigerZeitbrauchteund/odermehrSportartenerriet.

    Spielvariante: wenn eine Gruppe nach 30 oder 60 Sekunden keinen Tipp odereinefalscheLsunghat,solldernchsteSpielerseineSportartvorspielen.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?) Schlerbildenzwei Gruppen(ganzbeliebigeZusammensetzung. VorbungmitBerufen,diedieLehrpersonbestimmt(z.B.:Arzt,Lehrer,

    Busfahrer,usw.) SchlerspielendasPantomime-SpielanschlieendwerdendieKrtchenaufdem

    Plakatbefestigt.

    II. Erarbeitung (Fortsetzung)II.4. Hausaufgabe besprechen AB 5 5

    FehlendeInformationenderArbeitsbltterAB 5werdenbesprochen.

    Hausaufgabe

    AB 5

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?)

    Lehrpersonfragt,welcheInformationenzuHauseaufdasBlatteingetragenwurden.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?)

    Schlerantworten,lesenihreLsungenvor.

  • 33 sport-toto

    Schritte, AktivittenGefrderte

    Fertigkeiten, Teilkompetenzen

    Zielgruppe/Mglichkeiten der

    Differenzierung

    UnterrichtsorganisationMaterialien,

    MedienSozialformen Methoden

    II. Erarbeitung (Fortsetzung)II.5. Wortschatzerweiterung: Tabelle und Collage zur Lieblingssportart erarbeiten 25Arbeitsblatt AB 6 (fr alle Teilnehmer eine Kopie)

    LieblingssportartenwerdenindenGruppendiskutiert,undeswirdeinInfoblattanhandderMuster-Tabelleausgefllt.

    InfobltterberLieblingssportartensollenanschlieendamRiesenplakatbefestigtwerden.

    prozessorientiertesSchreiben,

    prozess-undproduktorientiertesHandeln,

    produktorientiertesSchreiben,

    kooperativeKompetenz:Zusammenarbeit

    differenzierunginnerhalbderGruppen(gegenseitigeHilfeleistung)

    Gruppen-arbeit,

    Einzelarbeit

    CollageartigesInfoblatt

    AB 6

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?)

    LehrpersonerklrtdieAufgabeaufAB 6,dievonjedemGruppenteilnehmergelstwerdensollLieblingssportartauswhlen,buntes InfoblattberdiesegewhlteSportartmitvielenInformationenzusammenstellen(kannevtl.zuHauseergnztwerden,z.B.:mitFotos,mitSpielregeln,Ergebnissen,demNamenberhmterSportlern).

    SiestehtimHintergrund,hatkoordinierendeFunktion:gibtIdeen, Anregungen,beantwortetevtl.FragenderGruppen.

    Lehrpersontrgtdazubei,dassdiezeitlichen Rahmeneingehaltenwerden.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?)

    SchlerdiskutiereninderGruppe,whlenLieblingssportartenaufAB 6 aus,stelleneinInfoblatt(buntundschndekorieren,schreiben,malen,Bilder/Fotosaufkleben,informativerstellen)zusammen.

    SchlersuchenfehlendeInformationenimWrterbuchoderstellenderLehrpersonFragen.

    ErkannundsollzuHausealsHAergnztundzuEndegefhrtwerden(fehlendenDatennachschlagen).

  • 3 sport-toto

    Arbeitsblatt 6

    Wiew

    eiteureLieblingssportart?

    Aufgabe 1)

    WhlteureLieblingssportartaus!

    (Wennsiehiernichtsteht,schreibtsieselbsthin!)

    Individual-Spielsportarten

    Wintersportarten

    Denksportarten

    Kam

    pfsportarten

    Kraftsportarten

    Leichtathletik

    Mannschaftssportarten

    Motorsport

    TanzsportN

    atursportarten

    Badminton (Federball),

    Billard, Bowling, g

    olf, tennis, tischtennis

    ski Alpin, Bobfahren, rodeln, Eishockey,

    snowboard

    Angeln, poker, schach

    Aikido, Boxen, Fechten, karate, kickboxen, kung Fu, ringen, taekw

    ando

    Bodybuilding, Fitnesstraining, g

    ewichtheben

    Lauf (z.B. Marathon),

    Wurf (z.B. D

    iskuswerfen),

    sprung (z.B. hochsprung),

    Mehrkam

    pf (z.B. triathlon)

    Autosport, M

    otorradsport, M

    otorbootfahren

    gesellschaftstanz,

    Bauchtanz, hip h

    op, jazztanz, M

    odern Dance

    Bergsteigen, Fallschirm

    springen, klettern, o

    rientierungslauf, Wandern

    Baseball, Basketball, Eishockey, Fuball,

    handball, rugby, Volleyball,

    Wasserball

    Schiesportarten

    Reitsport

    Radsport

  • 3 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Arbeitsblatt 6

    Wiew

    eiteureLieblingssportart?

    Aufgabe 2)

    WasistcharakteristischfreureLieblingssportart?M

    achteinInfo-Blattdarber!Ihrknntschreiben,m

    alen,Bilder/Fotosaufklebenusw.W

    ennihretwasnichtw

    isst,knntihrzuH

    ausenachschlagenunddasInfo-BlattzuHausefertigstellen.

    Muster-Tabelle:

    Sportart

    Fechten

    Zahl der Spieler

    2

    Gre des Spielfeldes

    15x1,5m

    Spieldauerm

    ax.4Minuten(5Treffer)oder9M

    inuten(15

    Treffer)

    Spielgerte

    Degen

    Ausrstung der Spieler

    Fechtanzug,Maske,Fechthandschuh

    Beste Sportler

    (Jahr, Ergebnis, Bild)

    Arnd Schm

    itt

    1988:Olym

    piasiegerinSeoul

    1996: Europameister

    1999 und 2000: Weltm

    eister

  • 3 sport-toto

    Arbeitsblatt 6

    Wiew

    eiteureLieblingssportart?

    Aufgabe 3)

    BeschreibtineinigenkurzenStzenmndlicheureLieblingsportart!A

    nbeieinekleineH

    ilfe!

    Anregungen fr eure B

    eschreibung:

    Unsere Lieblingssportartist........................................................

    DieA

    nzahlderSpieler:....................../Dasknnen............Spielerspielen.

    DasSpielfeldesist...............M

    etermal....................M

    etergro.

    DasSpieldauert.............................M

    inuten.

    WhrenddesSpielesgibtes................./keinePause(n).

    DasZ

    ieldesSpielesist:........................................................

    FrdasSpielbrauchtmanFolgendes:..........................................

    DieA

    usrstungbestehtaus:......................................

    DieSpielertragen.............................................

    FrdasSpielbrauchtmannoch..........................................

    DerbesteSportlerist..................................Erkom

    mt aus................................

    /DiebesteSportlerinist:.....................................Siekom

    mtaus.............................

    Sein/Ihrbestes Ergebniswar:....................im

    Jahre....................in................(Ort)

    Wirfi

    ndendieseSportartgut/schn/toll/interessant,weil.............................................

    Die Teilnehm

    erinderGruppetreibenfolgendeSportarten:

    Nam

    e........................Sportart:

    ..

    Nam

    e...........................Sportart:

    usw........................

  • 3 sport-toto

    . stUNDE: sport-toto zusammenstellen

    Ziele der stunde: dieindenviervorangegangenenStundenerworbenenKenntnissevertiefen InformationenberdenSporterweiternundvertiefen ProduktorientiertesSchreibenfrdernFragenundAntwortenzumThemaSportgemeinsamformulieren kooperativeKompetenzenfrdern

    Materialien, Medien:Arbeitsblatt AB 6,TOTO-Frageschein(proGruppe2-3KopienalsSchmierblatt) Riesenplakat ausdervergangenenStundeanderTafelbefestigen Packpapier,DINA4-Bltter,bunteFilzstifte,Klebemittel(Pritt-Stift),Bluetack BildwrterbuchundzweisprachigesWrterbuchproGruppe

    Schritte, AktivittenGefrderte

    Fertigkeiten, Teilkompetenzen

    Zielgruppe/Mglichkeiten der

    Differenzierung

    UnterrichtsorganisationMaterialien,

    MedienSozialfor-men Methoden

    II. Erarbeitung (Fortsetzung): II.6. Infoblatt ber Lieblingssportarten einsammeln 5

    InfoblattberLieblingssportartenAB 6allerTeilnehmer

    kooperativeKompetenz Gruppen-arbeit,

    Frontal

    Hausaufgabe

    InfoblattAB 6

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?)LehrpersonsammeltdieInfobltterberLieblingssportartenderSchlerein.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?)SchlergebenderLehrpersonihrezuHauseerstelltenInfobltterab.

    II. Erarbeitung (Fortsetzung): II.7 TOTO-Frageschein zusammenstellen 35TOTO-Frageschein

  • 0 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Sport-TOTO (Projektprodukt)ausdenInformationendervergangenenProjektstundenzusammenstellen

    kooperativeKompetenz,

    Interaktionschriftlich, Wortschatzarbeit, produktorientiertes

    Schreiben

    DifferenzierunginnerhalbderGruppen,Aufgabenverteilung

    Gruppenarbeit TOTO-Frage-schein

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?)

    LehrpersonerklrtdieAufgabe:ausdenInformationendervorangegangenenvierProjektstundensolleinSport-TOTO(13Fragenmitje3Antwortmglichkeitenbzw.einemLsungsschlsselvondenzweiGruppenindieserStunde!zusammengestelltundvonderLehrpersonkorrigiertwerden.DieTOTO-ScheinewerdenfrdienchsteStundekopiertundsollenvondenTeilnehmernderanderenGruppeinEinzelarbeitausgeflltwerden.FrdiemeistengutenTippserhaltendieTeilnehmerjeeinenSchokoriegel.

    Lehrperson gibt folgendes Beispiel (anhand von AB6, 3. Stunde): Frage: In welcher Sportart war Arnd Schmitt Olympiasieger?Tipp 1: in FechtenTipp 0: in FuballTipp 2: in TennisspielWer wei die richtige Antwort? Der richtige Tipp bei dieser Frage ist: Tipp Nr. 1.

    LehrpersonfordertdieSchlerauf,sichandenPlakaten bzw. Arbeitsbltternzuorientieren,undanhanddieserdieFragenzuerstellen.

    WhrendderArbeitgehtLehrpersonzudenGruppenundgibtRatschlgeodererteiltVorschlgezuInhaltundFormdesTOTO-Scheinsbzw.koordiniertdieZeit-undArbeitseinteilung(nachdemKonzeptderProjektarbeit.siehe:Didaktisch-methodische Empfehlungen, 2. Konkrete Empfehlungen zu diesem Modul)

    Zeit:Lehrpersonbetont,dassdenSchlernfrdiekomplette!Produkterstellungmaximal35MinutenzurVerfgungstehen!

    Arbeitseinteilung:LehrpersonerklrtdenGruppen,wiesieihreArbeituntereinandereinteilenknnen(z.B.:inPaarenje3-4FragenunddiedazugehrendenAntwortvariantenformulieren).DazudieRiesenplakatealsOrientierungverwenden,d.h.SchlersollenfreinachvornezudenPlakatengehen.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?)

    SchlerhrensichdieInformationenderLehrpersonan,stellenZwischenfragen.

    SchauensichPlakateundArbeitsbltteran,stellenevtl.fragen.

    SchlerbesprechenihreAufgabenundteilenTeilgebieteuntereinanderauf,achtenaufdenvorgegebenenZeitrahmen. GruppenstellenihreTOTOsmitFragenundAntwortvariantenbzw.denLsungsschlsselzusammen;knnenundsollenzwischendurchzudenPlakatengehenundsichdortinformieren. SchlergruppenknnenLehrpersonFragenstellen,gebenTeilergebnissezurKontrolleab. Zum Schluss (nach ca. 20 Minuten): Schler geben ihre Variante des TOTO-FragescheinsderLehrpersonzurKorrekturab. NachdemjedeGruppedievonderLehrpersonkorrigiertenTOTO-Scheineerhlt,schreibendieSchlerdieendgltigeVarianteindenTOTO-Raster(inSchnschrift!).

  • 1 sport-toto

    WhrenddieSchlerandenTOTO-Scheinenarbeiten,gehtdieLehrpersonzudenGruppen.Erhateinekoordinierende Rolle bzw. korrigiertwhrendderArbeitdieTexte,wasInhaltundFormanbelangt.

    LehrpersonkontrolliertundkorrigiertnocheinmaldiefertiggestelltenTOTO-Scheine,dievondenGruppenineineendgltigeschneFormgebrachtwerden.

    LehrpersonsammeltdieendgltigeVarianteunddenLsungsschlsselderGruppenein(Schnschrift!).

    Whrend die Schler die TOTO-Scheine zusammenstellen, befestigt Lehrperson die Infobltter AB 6 am Packpapier.

    II. Erarbeitung (Fortsetzung): II.8 Riesenplakat mit Infoblttern 5

    PrsentationderLieblingssportartenAB 6allerTeilnehmer(vonderLehrpersonamRiesenplakatbefestigt)Teilprodukt der Projektarbeit

    kooperativeKompetenz, Interaktionmndlich

    Gruppen-arbeit,

    Plenum

    Prsentation Riesen-plakatmitAB 6

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?) LehrpersonprsentiertkurzdasRiesenplakatmitdenInfobltternderSchlerberihreLieblingssportarten. LehrpersonkannanhandderInformationenamPlakatZusatzfragenstellen,z.B.:WeristdieserSportleraufdemPhoto?WelcheSportartisthieraufdemInfoblatt?WelcheGruppehatdiesesInfoblattgemacht?Wasbedeutethier.......? LehrpersonermuntertSchler,sichgegenseitigweitereFragenzumPlakatzustellen.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?) SchlerschauensichdasPlakatan. TeilnehmerderGruppenuernsichkurzmndlichzuihrerLieblingssportartanhandvonAB6(Aufgabe3). Eventuell:SchlerbeantwortendieFragenderLehrperson. StellensichgegenseitigweitereFragen,z.B.:WasbedeutethierdasWortBadminton? KommentierendieerstelltenInfobltter

  • 2 DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Frage1-0-2

    Tipp

    1102

    2102

    3102

    4102

    5102

    6102

    7102

    8102

    9102

    10102

    11102

    12102

    13102

  • 3 sport-toto

    . stUNDE: 13 tippfolgen ausfllen

    Ziele der stunde: RezeptionschriftlichInhaltvonInformationstextenerfassen,einfacheStrukturenverstehen SichinderBenutzungeinesWrterbuchesben EvaluierungdereigenenTtigkeiten Reflexion ber die Arbeit in der Gruppe Gefhleregistrierenunduernknnen

    Materialien, Medien: LeereTOTO-Scheine(vonderLehrpersonfralleTeilnehmerkopiert) AusgefllterTOTO-Frageschein(vonderLehrpersonfralleGruppenkopiert) 4-5SchokoriegelfrdiebestenTippfolgen

    Schritte, AktivittenGefrderte

    Fertigkeiten, Teilkompetenzen

    Zielgruppe/Mglichkeiten der

    DifferenzierungUnterrichtsorganisation Materialien,Medien

    III: PrsentationIII.1 Tippfolgen ausfllen 20III. 2. Kontrolle der Tippfolgen 15

    TOTO-ScheinewerdenvondenSchlernausgeflltundgemeinsamkontrolliert.

    Textrezeption, erworbeneKenntnisse

    speichern

    Einzelarbeit TOTO-FragescheinderGruppenalsArbeitsblatt

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?)

    LehrerverteiltdievondenGruppenzusammengestelltenTOTO-FragescheineundgibtjedemSchlereinenleerenTOTO-Frageschein.

    LehrerhatkoordinierendeFunktion.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?)

    SchlerlsendenTOTO-Fragescheinundfllen den leeren TOTO-Fragescheinaus, immer nur mit der Angabe der getippten Antwortvariante (1,0,2).

    SchlerlesenihreTippfolgenlautvor. Kontrolleundevtl.ErklrungvondenHerstellergruppenderTOTO-

    Fragescheine

    IV: Auswertung:IV.1 Reflexion der Projektarbeit 10

  • DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Schritte, AktivittenGefrderte

    Fertigkeiten, Teilkompetenzen

    Zielgruppe/Mglichkeiten der

    DifferenzierungUnterrichtsorganisation Materialien,Medien

    FeedbackberdieTOTO-FragescheineunddieArbeit

    FhigkeitzurSelbsteinschtzung,

    DieArbeitderMitschlerreflektieren

    Gruppen-arbeit,

    Plenum

    Diskussion, Argumen-

    tieren

    Lehreraktivitt (Was tut die Lehrperson?)

    Lehrerfragt,wieschwierigdieTOTO-Fragescheine(Projektprodukte)warenundobsichdieFragentatschlichaufdaserworbeneWissenbezogenhaben(kannanhandderPlakatekontrolliertwerden).

    ErgibtKommentareberdieArbeitderGruppenab. SchlersollenihreeigenenAktivitten,Ergebnisse,Erfahrungenbeider

    Projektarbeitbewerten,ihresprachlichenKompetenzenundKreativitteinschtzen.

    Schler und Lehrer reflektieren die Erfahrungen bei der Arbeit (was war gut,wieerfolgreichwardieKooperation,dieArbeitanStationen,usw.).

    DiesePhasekanninderMuttersprachedurchgefhrtwerden.

    Schleraktivitt (Was tun die Lernenden?)

    SchlergebenkurzeKommentareberdasProduktab. SchlerformulierenspontaneBemerkungen:waswargut/nichtsogut,washat

    Spagemacht,waswarlangweilig,waswarschwierig,wiewardieArbeitinderGruppeundandenStationen,washabensiegelernt(EinschtzungsowohldersprachlichenalsauchderkooperativenundsozialenKompetenzen).

    Feedback:waswrdensiebeidernchstenProjektarbeitandersplanen,organisierenundrealisieren.

    DiesePhasekanninderMuttersprachedurchgefhrtwerden.

  • sport-toto

    Internetes cm: URL cm vagyis link (linkgyjtemny) megjellse:

    TOTO-Scheinhttp://www.lotto-bw.de/ abgerufen am: 29.03.2005elforduls: egyszer, mret: A4-lap

    Produkt-Scheinhttp://www.lotto-bw.de/ abgerufen am: 29.03.2005elforduls: egyszer, mret: A4-lap

    Arbeitsblatt AB-1www.tsg-ailingen.de/ pictures/sportsymbol-all.gif heruntergeladen am 29. 03. 2005elforduls: 2-szer, mret: 10 cm x 3 cm

    Arbeitsblatt AB- 2

    1.Bild www.sporting-heroes.net/ files_tennis/BECKER_B...

    2.Bild www.webcom.com/collectr/bx/images/xptysonm.jpg

    3.Bild espn.go.com/.../2000/ 0213/photo/s_mjordon.jpg

    4.Bild www.siemens-mobile.com/.../ David_Beckham.jpg

    5.Bild www.geocities.com/.../ 8880/photos/melbourne2.jpg

    6. Bild www.chessgate.de/.../e/images/peterleko.jpg

    Alle Bilder abgerufen am: 01. April 2005elforduls: 2-szer, mret: 2 cm x 4 cm-

  • DEUtsch ALs FrEMDsprAchE, projEktE, 12-1 jhrigE

    Arbeitsblatt AB-3

    1.Bild http://www.dailytimes.com.pk/images/24_6_2004_Wimbledon%20Logo.jpg

    2.Bild http://www.kronishsports.com/images/2005%20Kentucky%20Derby%20Logo.gif

    3.Bild www.coloradoavalanche.com/.../ NHL_Logo.jpg

    4.Bild http://www.batug.com/wallpaper/nbalogo800.jpg

    5.Bild http://www.aramisfutsal.hu/

    6. Bild www.kolarstwo-szosowe.gda.pl/ Tour_logo_04.gif

    7.Bild http://images.google.de/images?hl=de&lr=&q=formel+1+logo

    8.Bild http://www.zdf.de/ZDFde/img/6/0,1886,2262214,00.jpg

    Alle Bilder abgerufen am: 03. April 2005elforduls: 2-szer, mret: 3 cm x 4 cm

    Arbeitsblatt AB-5http://www.jaranja.de/spielspass/sport/sportzeichen.htmabgerufen am: 05. April 2005elforduls: 2-szer, mret: 5 cm x 4 cm

    Arbeitsblatt AB-6

    1.Bild http://www.fechten-frankfurtoder.de/bilder/Daniel_Andreas.jpg

    2.Bild http://www.sport.bayer.de/index.cfm?PAGE_ID=827

    Bilder abgerufen am: 11. April 2005elforduls: 2-szer, mret: 3 cm x 4 cm