BGR 104 Explosionsschutz-Regeln Regeln für das ?· BGR 104 Explosionsschutz-Regeln Regeln für das…

Download BGR 104 Explosionsschutz-Regeln Regeln für das ?· BGR 104 Explosionsschutz-Regeln Regeln für das…

Post on 17-Sep-2018

220 views

Category:

Documents

2 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • BGR 104Explosionsschutz-RegelnRegeln fr das Vermeiden der Gefahren durchexplosionsfhige Atmosphre mit Beispielsammlung(bisher ZH 1/10)Hauptverband der gewerblichen BerufsgenossenschaftenFachausschuss "Chemie"Mrz 2005

    Vorbemerkungen zur zweiten Ergnzungslieferung der EX-RL

    BG-Regeln richten sich in erster Linie an den Unternehmer und sollen ihm Hilfestellung beider Umsetzung seiner Pflichten aus staatlichen Arbeitsschutzvorschriften und/oderUnfallverhtungsvorschriften geben sowie Wege aufzeigen, wie Arbeitsunflle,Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren vermieden werden knnen.

    Der Unternehmer kann bei Beachtung der in den BG-Regeln enthaltenen Empfehlungen,insbesondere den beispielhaften Lsungsmglichkeiten, davon ausgehen, dass er damitgeeignete Manahmen zur Verhtung von Arbeitsunfllen, Berufskrankheiten undarbeitsbedingten Gesundheitsgefahren getroffen hat. Sind zur Konkretisierung staatlicherArbeitsschutzvorschriften von den dafr eingerichteten Ausschssen technische Regelnermittelt worden, sind diese vorrangig zu beachten.Im Ausschuss fr Betriebssicherheit (ABS) wurde festgelegt, dass der Textteil der EX-RLohne Anlagen und ohne Beispielsammlung in die Technischen Regeln zur Betriebssicherheiteinflieen soll. Insofern wird gegenwrtig der Textteil der EX-RL in die Technischen Regelnzur Betriebssicherheit implementiert. Die Abstimmungen zwischen dem ABS UA 5 "Brand-und Explosionsschutz und dem Fachausschuss "Chemie, Sachgebiet "Explosionsschutzlaufen so, dass der Textteil ausschlielich im ABS UA 5 bearbeitet wird. Zur Gewhrleistungeiner kontinuierlichen Fortschreibung ist festgelegt, dass der Textteil der EX-RL zunchstohne wesentliche nderung in die Technischen Regeln zur Betriebssicherheit implementiertwird, wobei erforderliche redaktionelle nderungen vorgenommen werden mssen.nderungs- und Ergnzungsvorschlge, die beim Fachausschuss "Chemie, Sachgebiet"Explosionsschutz eingehen, werden an den ABS UA 5 weitergeleitet. Im UA 5 sindVertreter aus dem ehemaligen Deutschen Ausschuss fr explosionsgeschtzte elektrischeAnlagen (DExA) und dem Fachausschuss "Chemie, Sachgebiet "Explosionsschutzvertreten. Um dem Anwender weiterhin ein in sich geschlossenes Basiswerk zumExplosionsschutz anzubieten, wird die EX-RL in der Summe erhalten bleiben, wobei derTextteil systematisch durch die beschlossenen Technischen Regeln zur Betriebssicherheitausgetauscht wird.

    Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

  • Die Struktur der zuknftigen EX-RL ist zunchst wie folgt vorgesehen:

    Textteil TRBS 1203 Befhigte Personen

    TRBS xxxx Prfungen

    TRBS 2152 Gefhrliche explosionsfhige Atmosphre Grundlagen

    TRBS 2152 Teil 1 Gefhrliche explosionsfhige Atmosphre Beurteilung derExplosionsgefhrdung

    TRBS 2152 Teil 2 Gefhrliche explosionsfhige Atmosphre Vermeidung oderEinschrnkung der Bildung gefhrlicher explosionsfhigerAtmosphre

    TRBS 2152 Teil 3 Gefhrliche explosionsfhige Atmosphre Vermeidung derEntzndung gefhrlicher explosionsfhiger Atmosphre

    TRBS 2152 Teil 4 Gefhrliche explosionsfhige Atmosphre KonstruktiveManahmen, welche die Auswirkung einer Explosion auf einunbedenkliches Ma beschrnken (KonstruktiverExplosionsschutz)

    TRBS 2154 Explosionsschutzdokument

    TRBS 2155 Anwendung von Prozessleittechnik im Rahmen vonExplosionsschutzmanahmen

    TRBS 2156 Schutzmanahmen bei Instandhaltungsarbeiten

    TRBS 2157 Organisatorische Manahmen

    Anlagen Anlage 1 Literaturhinweise

    Anlage 2 BetrSichV

    Anlage 3 Hinweis auf das Verzeichnis der geprften Gaswarngertedurch anerkannte nationale Prfstellen

    Anlage 4 Beispielsammlung (blau)

    Anlage 5 Hinweis auf die alte Beispielsammlung (grn)

    Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

  • Technische Regeln fr Betriebssicherheit

    TRBS 1203Befhigte Personen Allgemeine Anforderungen Ausgabe November 2004

    VorbemerkungDiese Technische Regel fr Betriebssicherheit (TRBS) gibt dem Stand der Technik, derArbeitsmedizin und Hygiene entsprechende Regeln und sonstige gesichertearbeitswissenschaftliche Erkenntnisse fr die Bereitstellung und Benutzung vonArbeitsmitteln sowie fr den Betrieb berwachungsbedrftiger Anlagen wieder.

    Sie wird vom Ausschuss fr Betriebssicherheit ermittelt und vom Bundesministerium frWirtschaft und Arbeit im Bundesarbeitsblatt bekannt gemacht.

    Die Technische Regel konkretisiert die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)hinsichtlich der Ermittlung und Bewertung von Gefhrdungen sowie der Ableitung vongeeigneten Manahmen. Bei Anwendung der beispielhaft genannten Manahmen kann derArbeitgeber insoweit die Vermutung der Einhaltung der Vorschriften derBetriebssicherheitsverordnung fr sich geltend machen. Whlt der Arbeitgeber eine andereLsung, hat er die gleichwertige Erfllung der Verordnung schriftlich nachzuweisen.

    1 AnwendungsbereichDer Arbeitgeber muss befhigte Personen mit der Prfung von Arbeitsmitteln auf derGrundlage der Gefhrdungsbeurteilung nach 3 BetrSichV beauftragen, wennzutreffende Bestimmungen der 10, 11, 14, 15 und 17 sowie des Anhangs 2 Nr. 5.2und des Anhangs 4 Teil A Nr. 3.8 der BetrSichV zur Anwendung kommen.Befhigte Personen verfgen entsprechend 2 Abs. 7 BetrSichV fr diese Ttigkeitber Fachkenntnisse, die sie sich durch

    1. Berufsausbildung,

    2. Berufserfahrung und

    3. zeitnahe berufliche Ttigkeit

    erworben haben.

    Diese Technische Regel konkretisiert die Voraussetzungen fr die fachlicheBefhigung und Anforderungen an die Weisungsfreiheit einer befhigten Person.

    Dieser Teil stellt allgemeine Anforderungen, die alle befhigten Personen erfllenmssen.

    Die Teile 1 und folgende enthalten die bei bestimmten Gefhrdungen oderArbeitsmitteln zustzlich zu erfllenden Anforderungen.

    Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

  • 2 Anforderungen an befhigte Personen

    2.1 Berufsausbildung

    Die befhigte Person muss eine Berufsausbildung abgeschlossen haben, die esermglicht, ihre beruflichen Kenntnisse nachvollziehbar festzustellen. Die Feststellungsoll auf Berufsabschlssen oder vergleichbaren Nachweisen beruhen.

    2.2 Berufserfahrung

    Berufserfahrung setzt voraus, dass die befhigte Person eine nachgewiesene Zeit imBerufsleben praktisch mit Arbeitsmitteln umgegangen ist. Dabei hat sie gengendAnlsse kennen gelernt, die Prfungen auslsen, zum Beispiel im Ergebnis derGefhrdungsbeurteilung oder aus arbeitstglicher Beobachtung.

    2.3 Zeitnahe berufliche Ttigkeit

    Eine zeitnahe berufliche Ttigkeit im Umfeld der anstehenden Prfung desPrfgegenstandes und eine angemessene Weiterbildung sind unabdingbar. Diebefhigte Person muss Erfahrungen ber die Durchfhrung der anstehenden Prfungoder vergleichbarer Prfungen gesammelt haben. Die befhigte Person muss berKenntnisse zum Stand der Technik hinsichtlich des zu prfenden Arbeitsmittels undder zu betrachtenden Gefhrdungen verfgen.

    Die Anforderungen der Nummern 2.1 bis 2.3 leiten sich aus der Art derdurchzufhrenden Prfungen ab.

    3 WeisungsfreiheitDie befhigte Person unterliegt bei ihrer Prfttigkeit keinen fachlichen Weisungenund darf wegen dieser nicht benachteiligt werden.

    Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

  • TRBS 1203 Teil 1Befhigte Personen Besondere Anforderungen ExplosionsgefhrdungenAusgabe November 2004

    VorbemerkungDiese Technische Regel fr Betriebssicherheit (TRBS) gibt dem Stand der Technik, derArbeitsmedizin und Hygiene entsprechende Regeln und sonstige gesichertearbeitswissenschaftliche Erkenntnisse fr die Bereitstellung und Benutzung vonArbeitsmitteln sowie fr den Betrieb berwachungsbedrftiger Anlagen wieder.

    Sie wird vom Ausschuss fr Betriebssicherheit ermittelt und vom Bundesministerium frWirtschaft und Arbeit im Bundesarbeitsblatt bekannt gemacht.

    Die Technische Regel konkretisiert die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)hinsichtlich der Ermittlung und Bewertung von Gefhrdungen sowie der Ableitung vongeeigneten Manahmen. Bei Anwendung der beispielhaft genannten Manahmen kann derArbeitgeber insoweit die Vermutung der Einhaltung der Vorschriften derBetriebssicherheitsverordnung fr sich geltend machen. Whlt der Arbeitgeber eine andereLsung, hat er die gleichwertige Erfllung der Verordnung schriftlich nachzuweisen.

    1 AnwendungsbereichDieser Teil stellt zustzliche Anforderungen, die alle befhigten Personen erfllenmssen, denen Prfungen zum Schutz vor Explosionsgefhrdungen bertragenwerden. Diese sind ergnzend zu den allgemeinen Anforderungen zu erfllen.

    2 Anforderungen an befhigte Personen

    2.1 Berufsausbildung

    Die befhigte Person fr die Prfungen zum Explosionsschutz gem 14 Abs. 1 bis3 und 6 sowie 15 BetrSichV muss eine technische Berufsausbildung abgeschlossenhaben oder eine andere fr die vorgesehenen Prfaufgaben ausreichende technischeQualifikation besitzen, welche die Gewhr dafr bietet, dass die Prfungenordnungsgem durchgefhrt werden.

    Die befhigte Person fr die Prfungen zum Explosionsschutz gem Anhang 4 TeilA Nr. 3.8 BetrSichV muss ber

    ein einschlgiges Studium oder

    eine vergleichbare technische Qualifikation oder eine andere technische Qualifikation mit langjhriger Erfahrung auf dem Gebiet

    der Sicherheitstechnikverfgen und auf Grund umfassender Kenntnisse des Explosionsschutzeseinschlielich des zugehrigen Regelwerkes die Gewhr dafr bieten, dass diePrfungen ordnungsgem durchgefhrt werden.

    Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

  • 2.2 BerufserfahrungDie befhigte Person fr die Prfungen zum Explosionsschutz nach 14 Abs. 1 bis 3und 15 BetrSichV muss eine mindestens einjhrige Erfahrung mit der Herstellung,dem Zusammenbau oder der Instandhaltung der Anlagen oder Anlagenkomponentenim Sinne von 1 Abs. 2 Nr. 3 BetrSichV besitzen.

    Die befhigte Person fr die Prfungen zum Explosionsschutz nach 14 Abs. 6BetrSichV muss eine mindestens einjhrige Erfahrung mit der Herstellung oderInstandsetzung von Gerten, Schutzsystemen oder Sicherheits-, Kontroll- oderRegelvorrichtungen im Sinne des Artikels 1 der Richtlinie 94/9/EG besitzen.

    2.3 Zeitnahe berufliche Ttigkeit

    Die befhigte Person fr die Prfungen zum Explosionsschutz nach 14 Abs. 1 bis 3und 6 sowie 15 BetrSichV muss ber die im Einzelnen erforderlichen Kenntnissedes Explosionsschutzes sowie der relevanten technischen Regelungen verfgen undsofern erforderlich diese Kenntnisse aktualisieren, zum Beispiel durch Teilnahme anSchulungen oder Unterweisungen.

    Die befhigte Person fr die Prfungen zum Explosionsschutz nach Anhang 4 Teil ANr. 3.8 BetrSichV muss regelmig durch Teilnahme an einem einschlgigenErfahrungsaustausch auf dem Gebiet des Explosionsschutzes fortgebildet werden.

    3 Anerkennung, alternative Anforderungen

    3.1 Anerkennung

    Die befhigte Person nach 14 Abs. 6 BetrSichV muss von der zustndigen Behrdefr diese Prfungen anerkannt sein.

    3.2 Alternative Anforderungen

    Aufgaben der befhigten Personen nach 14 Abs. 1 bis 3 und 15 sowie Anhang 4Teil A Nr. 3.8 BetrSichV knnen auch von Zugelassenen berwachungsstellenwahrgenommen werden, welche die Zulassung fr Anlagen nach 1 Abs. 2 Nr. 3 und4 BetrSichV besitzen.

    Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

  • Explosionsschutz-Regeln EX-RLRegeln fr das Vermeiden der Gefahren durch explosionsfhigeAtmosphre

    VorbemerkungBerufsgenossenschaftliche Regeln fr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (BG-Regeln)sind Zusammenstellungen bzw. Konkretisierungen von Inhalten z.B. aus

    staatlichen Arbeitsschutzvorschriften (Gesetze, Verordnungen)und/oder

    berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (Unfallverhtungsvorschriften)und/oder

    technischen Spezifikationenund/oder

    den Erfahrungen berufsgenossenschaftlicher Prventionsarbeit.

    BG-Regeln richten sich in erster Linie an den Unternehmer und sollen ihm Hilfestellung beider Umsetzung seiner Pflichten aus staatlichen Arbeitsschutzvorschriften und/oder BG-Vorschriften geben sowie Wege aufzeigen, wie Arbeitsunflle, Berufskrankheiten undarbeitsbedingte Gesundheitsgefahren vermieden werden knnen.

    Der Unternehmer kann bei Beachtung der in den BG-Regeln enthaltenen Empfehlungendavon ausgehen, dass er die in Unfallverhtungsvorschriften geforderten Schutzzieleerreicht. Andere Lsungen sind mglich, wenn Sicherheit und Gesundheitsschutz in gleicherWeise gewhrleistet sind. Sind zur Konkretisierung staatlicher Arbeitsschutzvorschriften vonden dafr eingerichteten Ausschssen technische Regeln erarbeitet worden, sind diesevorrangig zu beachten.Auf Grund des Harmonisierungsprozesses durch europische Richtlinien und Normen sowieder Weiterentwicklung der Technik wurden die EX-RL grundlegend berarbeitet underweitert. Im Zuge der Neuordnung des berufsgenossenschaftlichen Regelwerkes wurde dieBezeichnung Explosionsschutz-Richtlinien bereits vor fnf Jahren in Explosionsschutz-Regeln umgewandelt. Weiterhin wurde die Nummerierung der EX-RL von ZH 1/10 in BGR104 gendert.Die Regelungen der EX-RL, die sich auf die Beschaffenheit von Anlagen, Gerten,Ausrstungen und Schutzeinrichtungen beziehen, gelten nicht fr Gerte undSchutzsysteme, die auf der Grundlage der Explosionsschutzverordnung (11. GSGV) inVerkehr gebracht werden, sofern das Inverkehrbringen nicht auf 7 Abs. 1 dieserVerordnung (bergangsbestimmungen) beruht.

    Ergnzender Bestandteil der Regeln ist die Beispielsammlung. Sie soll alsEntscheidungshilfe bei der Beurteilung der Explosionsgefahr und der Auswahl dernotwendigen Schutzmanahmen dienen. Um zu verdeutlichen, dass die Beispielsammlungnur als Orientierungshilfe angesehen werden sollte, ist sie dem Regeltext im Grndruck (alt)bzw. Blaudruck (neu) beigefgt.

    In der Bilddarstellung "Explosionsgefahr erkennen und verhindern ist der gedanklicheDuktus des Entscheidungsprozesses, der heute vom Praktiker in Fragen desExplosionsschutzes vollzogen werden soll, graphisch in anschaulicher Weisezusammengefasst.

    Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

  • Ferner wird darauf hingewiesen, dass diese Regeln durch die Anlagen 1, 2 und 3 ergnztsind. In Anlage 1 werden Hinweise auf weiterfhrende Literaturquellen gegeben. Anlage 2enthlt einen Auszug aus der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur ElexV vom 27. Februar1980. Anlage 3 beinhaltet die durch anerkannte nationale Prfstellen auf Funktionsfhigkeitgeprften ortsfesten und nicht ortsfesten Gaswarngerte.

    Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

  • A Geltungsbereich1 Die Regeln fr das Vermeiden der Gefahren durch explosionsfhige

    Atmosphre mit Beispielsammlung gelten fr die Beurteilung derExplosionsgefahren beim Umgang mit Stoffen, die gefhrlicheexplosionsfhige Atmosphre bilden knnen, sowie fr die Auswahl undDurchfhrung von Schutzmanahmen zum Vermeiden dieser Gefahren.Zum Umgang gehren...

Recommended

View more >