betriebszweigabrechnung im ¶kologischen ackerbau ... methodische optimierung production branch

Download Betriebszweigabrechnung im ¶kologischen Ackerbau ... methodische Optimierung Production Branch

Post on 17-Sep-2018

213 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Betriebszweigabrechnung im kologischen Ackerbau: Entwicklung, Durchfhrung und methodische Optimierung

    Production Branch Cost Accounting in Organic Arable Farming

    FKZ: 04OE029

    Projektnehmer: DLG e.V. Eschborner Landstrae 122, 60489 Frankfurt am Main Tel.: +49 69 24788-0 E-Mail: info@DLG.org Internet: http://www.dlg.org Autoren: Brter, Anne Carolin

    Gefrdert vom Bundesministerium fr Ernhrung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms kologischer Landbau (BL)

    Dieses Dokument ist ber http://forschung.oekolandbau.de unter der BL-Bericht-ID 13720 verfgbar.

    http://www.fibl.org/

  • Anne Carolin Brter, DLG, Teil B 5 Betriebszweigauswertung Ackerbau

    Geschftsstelle Bundesprogramm kolandbau in der BLE

    Vorhaben: 04 OE 029

    Betriebszweigabrechnung im kologischen Ackerbau: Entwicklung, Durchfhrung, methodische Optimierung

    Zuwendungsbescheid vom 01.12.2004

    nderungsbescheid vom 29.11.2005 Az.: 514-43.60 /04 OE 029

    ABSCHLUSSBERICHT

    Zuwendungsempfnger DLG e.V.

    Eschborner Landstr. 122 60489 Frankfurt / M.

    Projektpartner LBB Lndliche Betriebsgrndungs-

    und Beratungsgesellschaft mbH Knochenmhle 3 37075 Gttingen

    Betriebszweigabrechnung im kologischen Ackerbau: Entwicklung, Durchfhrung, methodische

    Optimierung: Projektnr. 04 OE 029

    1

  • Anne Carolin Brter, DLG, Teil B 5 Betriebszweigauswertung Ackerbau

    Kurzfassung fr Berater ...................................................................................................... 3 Kurzfassung ...................................................................................................................... 4 Summary........................................................................................................................... 5 1. Ziele und Aufgabenstellung des Projektes, Bezug des Vorhabens zum Programm zur Frderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie von Manahmen zum Technologie- und Wissenstransfer im kologischen Landbau ................................................. 6

    1. 1 Planung und Ablauf des Projekts................................................................................ 7 1.2 Wissenschaftlicher und technischer Stand, an den angeknpft wurde ............................ 20

    2. Material und Methoden ................................................................................................. 21 3. Ergebnisse ................................................................................................................... 23

    3.1 Ausfhrliche Darstellung der wichtigsten Ergebnisse .................................................. 23 3.2 Voraussichtlicher Nutzen und Verwertbarkeit der Ergebnisse fr eine Ausdehnung des kologischen Landbaus; ggf. Angaben zu Erfindungen/Schutzrechten; bisherige und geplante Aktivitten zur Verbreitung der Ergebnisse ..................................................................... 56

    4. Zusammenfassung ........................................................................................................ 57 5. Gegenberstellung der ursprnglich geplanten zu den tatschlich erreichten Zielen; Hinweise auf weiterfhrende Fragestellungen.................................................................................... 59 6. Literaturverzeichnis................................................................................................... 63 7. bersicht ber alle im Berichtszeitraum vom Projektnehmer realisierten Verffentlichungen zum Projekt ..................................................................................................................... 65

    Betriebszweigabrechnung im kologischen Ackerbau: Entwicklung, Durchfhrung, methodische

    Optimierung: Projektnr. 04 OE 029

    2

  • Anne Carolin Brter, DLG, Teil B 5 Betriebszweigauswertung Ackerbau

    Kurzfassung fr Berater

    Betriebszweigabrechnung im kologischen Ackerbau

    Das Projekt Betriebszweigabrechung im kologischen Landbau hat zum Ziel die Betriebszweigabrechnung im kologischen Landbau bundesweit zu etablieren und einen Vergleichsdatenbestand als Basis fr die betriebswirtschaftliche Beratung im kologischen Landbau sukzessive aufzubauen.

    Im Rahmen dieses Projektes entstand ein Leitfaden, in dem das Verfahren der Datenerhebung sowie die gesammelten Daten aufgezeigt werden.

    Grundvoraussetzung der betriebswirtschaftlichen Auswertungen der kologisch wirtschaftenden Betriebe ist die Abschlussanalyse nach DLG.

    Die erhobenen Daten sollen kologisch wirtschaftenden Betrieben und ihren Beratern die Mglichkeit geben, die Besonderheiten des kologischen Landbaus in die Betriebszweigabrechnung zu integrieren, die Ergebnisse vergleichbar darzustellen und Referenzergebnisse fr die Einordnung des eigenen Betriebes zu erhalten. Das Instrument Betriebszweigabrechnung soll helfen, die gewonnenen Daten sinnvoll fr die Entwicklung und den wirtschaftlichen Erfolg der Betriebe einzusetzen.

    Um Schwachstellen in kologisch wirtschaftenden Betrieben zu analysieren, mssen die Betriebszweige mit Ihren Wechselwirkungen betriebswirtschaftlich aufgenommen werden. Ziel dabei ist es die Leistungsfhigkeit der einzelnen Betriebszweige und deren Produktionsverfahren zu beurteilen.

    Dies ist eine wesentliche Grundlage zur dauerhaften Erfolgskontrolle, zur Sicherung der betrieblichen Leistungsfhigkeit und eine Grundvoraussetzung fr nachhaltiges betriebliches Wachstum und damit wirtschaftlichen Erfolg.

    Die Resultate der Auswertungen und deren Gruppierung zeigen, dass je nach Gruppe nur ca. 50% der Betriebe zu Vollkosten wirtschaften. Durch den horizontalen Vergleich und Gruppierung der Kosten werden konkret die Schwchen und Strken aufgezeigt.

    Laut erhobener Daten entscheidet sich Erfolg oder Misserfolg entgegen der allgemeinen Annahme nicht an der Betriebsgre oder den spezifischen Standortvoraussetzungen. Vielmehr wird deutlich, dass das Management einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist. Hier liegen fr Berater und Landwirte Chancen und Zukunftsperspektiven der erfolgreichen Entwicklung der wirtschaftenden Betriebe.

    Betriebszweigabrechnung im kologischen Ackerbau: Entwicklung, Durchfhrung, methodische

    Optimierung: Projektnr. 04 OE 029

    3

  • Anne Carolin Brter, DLG, Teil B 5 Betriebszweigauswertung Ackerbau

    Kurzfassung Projekt: Betriebszweigabrechnung im kologischen Ackerbau Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V.) und die LBB (Lndliche Betriebsgrndungs- und Beratungsgesellschaft GmbH) erarbeiteten im Rahmen des Projektes Betriebszweigabrechnung fr den kologischen Ackerbau Kennzahlen fr die Betriebszweigauswertung kologisch wirtschaftender Betriebe und speziell an die Anforderungen des Bio-Landbaus orientierte Kalkulationsmethoden. Ebenfalls wurde ein verallgemeinerbarer Ansatz zur sachgerechten Ermittlung innerbetrieblicher Verrechnungspreise geschaffen. Ein wichtiger Kernbestandteil des Projektes war die jhrliche betriebswirtschaftliche Auswertung des Gesamtunternehmens mit allen Betriebszweigen auf Stufe III des DLG-Standards fr die mitwirkenden Betriebe. Es wurden die Wirtschaftsjahre 2002/03, 2003/04 und 2004/05 fr 30 Bio-Betriebe erhoben und ausgewertet, sowie ein horizontaler und vertikaler Betriebsvergleich erstellt. In weiteren 11 Betrieben des SL-Berater-Praxis-Netzwerkes wurden die Wirtschaftsjahre 2003/04, 2004/05 und 2005/06 analysiert. Fr die Berater ist eine Erfassungssoftware auf Stufe III entwickelt worden. Die Betriebszweigabrechnung Acker wurde um die Produktionsverfahren Kartoffel und Feldgemse im kologischen Ackerbau ergnzt. Fruchtfolgeeffekte fanden entsprechende Bercksichtigung. Durch die Durchfhrung einer Beratertagung, die Verffentlichung des Leitfadens und der Auswertungsergebnisse wurde das gewonnene Wissen in die Praxis transferiert. Mit dem Datenpool aus den drei erhobenen Wirtschaftsjahren ist eine umfassende Basis entwickelt worden, um weitere nach der beschriebenen Systematik ermittelte Betriebsdaten mit dem vorhandenen Auswertungsdatenbestand vergleichen zu knnen. Entscheidend fr die Erhebung vergleichbarer Daten ist und bleibt eine standardisierte Auswertungssystematik. Diese wird in dem Leitfaden zur Betriebszweigauswertung im kologischen Ackerbau eingehen behandelt. Jhrlich werden weitere Bio-Betriebe nach dieser standardisierten Vorgehensweise von der LBB erhoben und somit der Datenpool laufend fortgefhrt.

    Betriebszweigabrechnung im kologischen Ackerbau: Entwicklung, Durchfhrung, methodische

    Optimierung: Projektnr. 04 OE 029

    4

  • Anne Carolin Brter, DLG, Teil B 5 Betriebszweigauswertung Ackerbau

    Summary Project: "Production Branch Cost Accounting in Organic Arable Farming" Within the framework of the project "Production Branch Cost Accounting for Organic Arable Farming", the DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. German Agricultural Society) and the agricultural business consultants LBB (Lndliche Betriebsgrndungs- and Beratungsgesellschaft GmbH) have developed ratios for evaluating the production branches of organically managed farms and costing methods oriented specifically to the requirements of organic farming. In addition a generalisable approach to determining in-house transfer prices properly was also created. An important core component of the project was the annual managerial analysis of the overall enterprise with all production branches at Stage III of the DLG Standard for the participating farms. The business years 2002/03, 2003/04 and 2004/05 for 30 organic farms were surveyed and evaluated, and horizontal and vertical comparisons of the farms were drawn up. The business years 2003/04, 2004/05 and 2005/06 of a further 11 farms belonging to the SL consultancy practice network were analysed. A sur

Recommended

View more >