Arbeitskreis Umwelt

Download Arbeitskreis Umwelt

Post on 12-Sep-2014

2.324 views

Category:

Automotive

1 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Vortrag von Ernst Ulrich von Weizscker - "2 Liter Durst oder Hub - Zukunftschance Automobil" --- http://blog.daimler.de/2008/02/01/schweizer-schrauber-als-koenige-der-technik/

TRANSCRIPT

<ul><li><p>Ernst Ulrich von Weizscker,Santa Barbara, Kalifornien</p></li><li><p>Barack ObamasErfolg gibt Anlass zugroen Hoffnungen.</p><p>Je tiefer das Land und dieWelt in die Finanzkriserutschten, desto ber-zeugender wurde sein Rufnach</p><p>Change</p></li><li><p>Lassen Sie mich eine Interpretation dessen geben,wo die Wurzeln der Bankenkrise liegen.</p></li><li><p>Zunchst eine Interpretation dessen,wo die Wurzeln der Bankenkrise liegen.</p><p> Mangelnde Bankenaufsicht Rasender Wettbewerb um die hchsten Renditen</p></li><li><p>Zunchst eine Interpretation dessen,wo die Wurzeln der Bankenkrise liegen.</p><p> Mangelnde Bankenaufsicht Rasender Wettbewerb um die hchsten Renditen Intransparente, unregulierte Derivate (credit default swaps) Unglaubliche Verfehlungen der Rating-Agenturen</p></li><li><p>Zunchst eine Interpretation dessen,wo die Wurzeln der Bankenkrise liegen.</p><p> Mangelnde Bankenaufsicht Rasender Wettbewerb um die hchsten Renditen Intransparente, unregulierte Derivate (credit default swaps) Unglaubliche Verfehlungen der Rating-AgenturenLeben auf Pump mit Kreditkarten und Hypotheken Arroganz der Marktfundamentalisten</p></li><li><p>Zunchst eine Interpretation dessen,wo die Wurzeln der Bankenkrise liegen.</p><p> Mangelnde Bankenaufsicht Rasender Wettbewerb um die hchsten Renditen Intransparente, unregulierte Derivate (credit default swaps) Unglaubliche Verfehlungen der Rating-Agenturen Leben auf Pump mit Kreditkarten und Hypotheken Arroganz der Marktfundamentalisten</p><p>Soweit wird wohl jeder zustimmen.Aber all dies geht historisch nur in die 1990er Jahre zurck</p></li><li><p> 1. Ronald Reagan machte denOptimismus zur patriotischen Pflichtund hatte damit einen riesigenwirtschaftlichen und kulturellenErfolg. Hieraus resultierte einRausch, der fast alle in Amerikaerfasste, selbst die Ratingagenturen.</p><p>Ich gehe bei der Suche nach den Wurzel noch tiefer,in die 1980er Jahre. Und nenne noch zwei Grnde, die ichsonst nirgends genannt sehe:</p></li><li><p>2. Die USA lieen dieBenzinpreise mit den Welt-lpreisen auf ein extremtiefes Niveau absacken.Hieraus resultierte einevllig neue Autoflotte, dieSUVs,sowie eine rasanteBesiedlung des Umlands derStdte und damit einenahezu Verdopplung derPendlerdistanzen.</p><p>Fahrbare FestungHummer H1</p></li><li><p>Allein in 5 Jahren oft 50% mehr Flche bebaut</p><p>Quelle: AnandPrasad, US ForestService, 2002aprasad@fs.fed.us</p></li><li><p>Die Huser wurden fast alle auf Pump gebaut.</p><p>Als dann 2006-07 die lpreise nach oben schossen,verloren die Huser weit drauen vor der Stadt rasch anWert, und die nachrangigen Hypotheken (subprimemortgages) wurden ganz rasch faul.</p><p>Und SUVs und Hummers wurden zuLadenhtern. Detroit ist in der tiefstenKrise seit 1932</p></li><li><p>Toyotas und Hondas Hybridautosverkaufen sich dagegen prchtig.</p></li><li><p>Jetzt heit es an allen Ecken undEnden, man knne sich in Zeiten der</p><p>Flaute keinen Umweltschutz mehrleisten</p></li><li><p>Dem widerspricht Thomas Friedman diametral</p></li><li><p>... und sagt:</p><p> Why we need a green revolutionand how it can renew America.</p><p>...und Friedman hat natrlichObama untersttzt</p></li><li><p>Projektion der Tempera-turen im 21. Jahrhundert</p></li><li><p>Schlimmer als die Temperatur ist der Meeresspiegel!</p></li><li><p>Italien whrend der .... und whrend derletzten Eiszeit (vor letzten Heiss-Zeit20 000 Jahren) (vor 2 Mill. Jahren)</p></li><li><p>.Swasserseen im grnlndischen SommerVergleich 1992 and 2002</p></li><li><p>Die Flut kann pltzlich kommen!(nach Michael Tooley. Global sea-levels: floodwaters mark sudden rise. Nature 342 (6245),p 20 - 21 1989)</p></li><li><p>Quelle: Association for the Study of Peak Oil and Gas (ASPO), 2005</p><p>Peak Oil</p></li><li><p>In den USA heit das Modewort Biofuels</p><p>Biotreibstoffe knnen aber</p><p> ein kologischer Albtraum, wirtschaftlich problematisch, und sozial explosiv sein.</p></li><li><p>In den USA hat Biospritnationale Bedeutunggewonnen!</p><p>Aus einer Einladung April 2008 im(lndlichen) Bend, Oregon</p></li><li><p>Der Soja-Wahn:Das bleibtnachher vombrasilianischenUrwald brig!</p><p>Bild aus der Time-Titelgeschichte TheClean Energy Myth, 7.April 2008, S. 41</p></li><li><p> Agrosprit-Plantagen (hier: Palml) sind ein Albtraum fr Biodiversitt!</p></li><li><p>low highestimates</p><p>(Beim EU-CO2-Handel zahlt man ca 15 fr die Tonne ab2008)</p><p>Wirtschaftlich problematisch:Eine Tonne CO2-Vermeidung mit Agrosprit kostetum die 100 !</p></li><li><p>Biotreibstoffe: Der Steuerzahler zahlt200 Euro pro Tonne CO2-Vermeidung</p></li><li><p>Biotreibstoffe sind damit eine der teuerstenManahmen der CO2-Vermeidung</p></li><li><p>Sozial explosiv: Volksaufstand in Mexiko, als sich dieMaispreise for Tortillas wegen des Biospritbedarfsverdoppelten</p></li><li><p>Eine SUV-Tankfllung(100 Liter Ethanol, aus240 kg Mais) entsprichtdem Jahres - Getreide-bedarf eines Menschen</p><p>Quelle: Weltbank. Biofuels, the Promise ad the Risks, Weltentwicklungsbericht 2008Bild: aus Noel Sheppard, NewsBusters 6. November 2007</p></li><li><p>Die erneuerbaren Energienbrauchen noch Zeit, bis sie fr denKlimaschutz richtig relevantwerden.</p><p>Was dann?</p></li><li><p>Die eleganteste Lsung:Effizienz !!!</p></li><li><p>Stellen Sie sicheinen 10 kg</p><p>schweren Wasser-eimer vor</p><p>WievieleKilowatt-stunden</p><p>braucht man, umihn von</p><p>Meereshheauf den Gipfel desMount Everest zu</p><p>heben?</p></li><li><p>Die Antwortheit:Eine ViertelKilowattstunde!</p><p>(Eine Wattsekunde ist einNewtonmeter; Kwh ist900.000 Wattsekunden)</p><p>1 kwh</p></li><li><p>Das war die Grundberlegung von Faktor Vier</p></li><li><p>Es ist hchste Zeit, es endlich neu zu schreiben.Diesmal auch als Antwort auf Al Gore</p></li><li><p>Amory Lovins Hyperauto</p></li><li><p>Energieeffizienz</p><p>LED statt Glhbirnen: ein Faktor 10 an Effizienz</p></li><li><p>Passivhuser zehnmal so energieeffizient wie Standardhuser</p></li><li><p>Auch Altbausanierung (Frankfurt): 87% Energieersparnis!</p><p>Oben: SanierungUnten: Thermogramme</p></li><li><p>Faktor vier- Effizienzgewinne sindallerdings die Ausnahme!</p><p>Weiter kommen wir, wenn wirKaskaden und Netzwerke</p><p>optimieren. Dann reden wir berProduktivittsgewinne</p></li><li><p>Produktivitt fhrt weiter als Effizienz</p><p>Effizienzbleibt</p><p>im Kasten(z.B. l/100km)</p><p>Bei Produktivittgeht es um Ntzwerke und Kaskaden</p></li><li><p>Energieinput pro Kalorie im Essen</p></li><li><p>Steffi Bges Arbeit ber Erdbeerjoghurt-Logistik</p></li><li><p>Wird der 6. Kondratieff-Zyklus grn?(Bild von Chalie Hargroves, Brisbane, Australien)</p></li><li><p>Paradigmenwechsel derProduktivitt</p><p>Seit 1850 hat sichdie Arbeitspro-duktivittverzwanzigfacht</p><p>Von 1975 bis 2050sollte sich dieRessourcen-produktivittverzehnfachen</p></li><li><p>Preise von Industrierohstoffen und Energie (inflationsbereinigt)</p><p>Die letzten 5 Jahre</p></li><li><p>Aufgrund der Wallstreetkrise sind dieRessourcenpreise schon wiederabgestrzt.</p><p>Und l durch Kohleverflssigungnach Fischer-Tropsch drfte 60 bishchstens 80 Dollar pro Fass kosten!</p></li><li><p>Ein Wort zu Steuerungsinstrumenten:</p><p>Effizienz kann man ordnungspolitisch steuern: Verbot von Glhlampen,Verbrauchsgrenzwerte, Verpackungsverordnung</p><p>Produktivitt sollte man ber die Preise regeln. Das geht besser als eineErdbeerjoghurttransportintensittsbegrenzungsverordnung.</p></li><li><p>Es entspricht auch der neuen Denkweise bei denWagniskapitalisten vom Silicon Valley. Hier: JohnDoerr von Kleiner Perkins, der sich auch Al Goreals Partner gesucht hat.</p></li><li><p>Der grne Kondratieff istfaszinierend</p><p>Aber irgendwo muss auch dieSuffizienz (Gengsamkeit)</p><p>anfangen!</p></li><li><p>Dazu studieren wir einmal das Wirtschaftswachstumin der Kche von den 1950er Jahren bis heute!</p></li><li><p>ECONOMIC GROWTH IN THE KITCHEN</p></li><li><p>ECONOMIC GROWTH IN THE KITCHEN</p></li><li><p>ECONOMIC GROWTH IN THE KITCHEN</p></li></ul>